+
Principessa Daniela Sepp in ihrem süßen Reich.

Allerlei Süßes und viel gute Laune

Principessa’s: Ein Schlösschen für die Prinzessin

München - Nachdem sie eine Zeit mit einem Verkaufswagen unterwegs war, hat Daniela Sepp zwischen Marienplatz und Isartor ihr Schlösschen Principessa’s eröffnet - mit viele Liebe zum Detail und Freude an der Arbeit.

„Ich werfe alles hin und werd Prinzessin“, mit diesem Motto verziert Daniela Sepp Kuchen und Kekse; aber mit dem Satz hat es noch mehr auf sich: Nach einem gründlichen Burnout hat die 29-Jährige das Motto für sich wahr gemacht, ihren Job als Immobilienmaklerin an den Nagel gehängt, um sich und anderen das Leben zu versüßen - mit selbst gemachten Kuchen, Pralinen und noch viel mehr.

Nachdem sie eine Zeit mit einem Verkaufswagen unterwegs war, hat sie nun, zwischen Marienplatz und Isartor, ihr Schlösschen Principessa’s eröffnet. In dem kleinen Raum steckt viele Liebe zum Detail und Freude an der Arbeit. Am Vormittag duftet es nach den frischen Brezn, die Daniela selbst bäckt, am liebsten als Herzl (80 Cent, mit Butter 1,20 Euro, mit Frischkäse und Schnittlauch 1,60 Euro, alle auch aus Dinkel erhältlich) und dem Emilo-Kaffee aus Münchner Röstung (Espresso 1,50 Euro, Cappuccino 2,50 Euro).

Kuchen am Stiel

Später wird der Duft noch süßlicher, gibt es doch auch Kuchenpralinen (ab 2 Euro), Cupcakes (2,50 Euro) und Kuchen am Stiel ((2,80 Euro). „Ich verkaufe nur Selbstgemachtes und Sachen, deren Herstellung ich selbst gesehen habe“, erklärt Daniela Sepp. Hochwertige Zutaten sind Ehrensache, das gilt auch für den Frozen Yoghurt, der aus fettarmem Bio-Joghurt gemacht und mit Toppings von Schoko bis Mango verziert wird (klein zwei Euro, groß vier Euro)

An kalten Tagen wärmen Ingwertee (2,80 Euro) und heiße Schokolade (3,10 Euro) und wenn es mal Frühling wird, dann darf’s eine Ingwerlimonade (3 Euro) oder ein Frozen Coffee (4 Euro) sein, den man an zwei kleinen Tischen vor der Tür genießen kann. Die sind aber auch bei kaltem Wetter oft besetzt, drinnen gibt vier Sitzplätze und ein paar Stehplätze - der Thronsaal ist halt ebenso klein und fein wie die Köstlichkeiten in der Vitrine.

tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Überraschender Sieger: Dieses Fast-Food-Restaurant ist das beste
Viele Marken punkten mit einer großen Auswahl an frischem und geschmacklich gutem Essen. Bei der Beratung gibt es jedoch Nachholbedarf.
Überraschender Sieger: Dieses Fast-Food-Restaurant ist das beste
Vorsicht: Schütten Sie abgelaufenes Bier bloß nicht weg
Bier ist eines der Lebensmittel, bei dem man sich nicht unbedingt auf das Mindesthaltbarkeitsdatum verlassen sollte. Warum, erfahren Sie hier.
Vorsicht: Schütten Sie abgelaufenes Bier bloß nicht weg
Warum wiegt ein Würfel Hefe eigentlich genau 42 Gramm?
Sie brauchen jetzt nicht gleich Ihre Küchenwaage zücken - es stimmt tatsächlich: Hefewürfel wiegen immer genau 42 Gramm. Und das hat einen bestimmten Grund.
Warum wiegt ein Würfel Hefe eigentlich genau 42 Gramm?
Erdbeeren mit Balsamico kombinieren
Sommerzeit ist Erdbeerzeit - frisch und aus heimischen Gefilden gibt es die roten Früchte derzeit im Überfluss. Warum nicht mal eine neue Kombination ausprobieren?
Erdbeeren mit Balsamico kombinieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.