+
Einen guten Wein erkennen Sie an bestimmten Kriterien.

Qualität prüfen

Woran erkenne ich, ob ein Wein gut ist?

  • schließen

Es gibt eine unglaubliche Vielfalt an Weinsorten und -marken: Woran misst der Laie also die Qualität eines Weines? Die Redaktion gibt Tipps dazu.

Weinkenner mögen widersprechen, doch auch ein guter Tropfen ist immer noch Geschmackssache. Trotzdem gibt es ein paar Punkte, an denen Sie einen guten Wein erkennen.

"Germany's next Top-Wein": So muss er aussehen

Sowohl Weißweine als auch Rotweine bedienen sich an einem breiten Farbspektrum: Ersterer reicht von bernsteinfarben zu goldgelb, letzterer kann hellrot leuchten oder rubinrot sein. Wichtig ist nur, dass der Wein klar ist. Befinden sich Schwebeteile in der Flasche, kann dies auf mikrobiologische Prozesse hinweisen, die noch nicht beendet sind.

Der Bodensatz des Weines oder Weinkristalle hingegen sind keine Qualitätskriterien und meistens völlig normal.

Ein guter Wein ist am Geruch erkennbar

Duftet der Wein frisch und nachFrüchten oder Gewürzen, haben Sie im Regelfall eine gute Wahl getroffen. Bei faulen Gerüchen wie Essig, Schwefel oder abgelaufenen Eiern lassen Sie besser die Finger von der Flasche. In diesem Fall ist der Wein umgekippt und sollte entsorgt werden.

Guter Wein: Danach sollte er schmecken

Sie können sich bei der Bewertung des Weines an der Ausgewogenheit der Aromen orientieren. Halten sich Säure und Frucht beim Probieren die Waage, spricht das für die Qualität des Weines.

Wie schmeckt der Wein im Abgang?

Ein Qualitätskriterium bei Wein ist auch der Nachgeschmack, den er im Gaumen und auf der Zunge hinterlässt. Je länger dieser nachhält, umso besser wird der Wein bewertet. Dabei spielt der gute Geschmack des Tropfens natürlich auch eine Rolle.

Von Franziska Kaindl

Das große Wein-ABC für Einsteiger

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

In fünf Minuten fertig: So machen Sie Pizza in der Kaffeetasse
Ihr Pizzahunger ist groß? Sie haben keine Lust oder Zeit, zum Italiener oder in den Supermarkt zu gehen? Machen Sie Pizza in der Kaffeetasse mit diesem Rezept.
In fünf Minuten fertig: So machen Sie Pizza in der Kaffeetasse
Nudelwasser ins Spülbecken kippen? Darum sollten Sie das besser nicht tun
Wenn Sie Nudeln kochen, vergessen Sie eines nicht mehr: Schütten Sie das Nudelwasser nie einfach in den Abfluss. Wir verraten Ihnen, wieso.
Nudelwasser ins Spülbecken kippen? Darum sollten Sie das besser nicht tun
Achtung: Wenn Sie Mehl so abmessen, klappt es nicht mit Ihrem Kuchen
Im Gegensatz zum Kochen, ist Backen eine genaue Kunst. Deshalb kann das Gelingen und Scheitern schon an wenigen Gramm Mehl hängen. Vermeiden Sie diesen Fehler.
Achtung: Wenn Sie Mehl so abmessen, klappt es nicht mit Ihrem Kuchen
Einfach, schnell, super lecker: Dieses Kartoffelgratin gelingt ohne Sahne
Sie lieben Kartoffelgratin, gönnen es sich aber selten, weil Sie schon an Ihre Sommerfigur denken? Diese Variante steckt voller Geschmack, statt voller Fett.
Einfach, schnell, super lecker: Dieses Kartoffelgratin gelingt ohne Sahne

Kommentare