+
Auch in Eis: Seit Dezember 2014 müssen pflanzliche Fette namentlich aufgelistet sein.

Genusstipps

Bei Eis auf Produkte mit Palmöl verzichten

Wer Speiseeis kauft, sollte sich die Zutatenliste genau anschauen. Oft wird statt Milchfett Pflanzenfett verwendet, das meist aus Palmöl gewonnen wird.

Seit Dezember 2014 müssen pflanzliche Fette namentlich aufgelistet sein. Verbraucher haben so eine gute Chance, sie zu erkennen. Palmöl hat einen hohen Anteil an gesättigten Fettsäuren und ist daher nicht so gesund wie andere Pflanzenöle. Darauf weist die Verbraucherzentrale Bayern hin.

Palmöl gilt aber auch unter Umweltaspekten als problematisch: Denn in den Anbauregionen werden immer mehr Regenwälder für Ölpalmkulturen abgeholzt. Damit zerstört man zum einen Lebensraum für Tiere, zum anderen setzt man vermehrt Treibhausgase frei.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwarzes Eis als Food-Trend 2018: Pille kann Wirkung verlieren
Wenn es um den Sommer 2018 geht, dann sehen viele Hipster schwarz. Zumindest wenn es um Eis geht: Bei Instagram häufen sich Fotos unter dem Hashtag #blackicecream.
Schwarzes Eis als Food-Trend 2018: Pille kann Wirkung verlieren
So behält Spargel seine Farbe beim Kochen
Jetzt beginnt die Spargelzeit. Ob klassisch, mit Sauce Hollandaise oder im Salat, das heimische Königsgemüse ist sehr vielseitig. Ein paar Tipps, wie das Edelgemüse …
So behält Spargel seine Farbe beim Kochen
So einfach schmecken Ihre Burger vom Grill wie aus dem Restaurant
Sie essen gerne Burger, kriegen diese zu Hause aber nie richtig gegrillt? Mit diesen Tipps grillen Sie Burger ab jetzt so lecker wie aus dem Restaurant.
So einfach schmecken Ihre Burger vom Grill wie aus dem Restaurant
Genial: Dieses Gerät macht aus Wasser Gin Tonic
Per Knopfdruck aus Wasser jeden Cocktail oder Longdrink der Wahl machen – Klingt nach Science-Fiction, ist aber schon Realität.
Genial: Dieses Gerät macht aus Wasser Gin Tonic

Kommentare