+
In Italien wird er einfach über Pasta oder Risotto gestreut. Auch im Ofen lässt sich Radicchio ganz leicht zubereiten. Foto: Holger Hollemann/dpa

Raffiniertes Rezept

Radicchio schmeckt auch vom Blech

Meist werden die roten Blätter wegen des etwas bitteren Geschmacks anderen Salatarten beigemischt. Doch Radicchio lässt sich nicht nur roh verarbeiten. Man kann ihn auch einfach wie Gemüse zubereiten - beispielsweise im Ofen.

Berlin (dpa/tmn) - Den herben Radicchio kennen die meisten als Salatzutat. In Italien wird er fein geschnitten einfach über Pasta oder Risotto gestreut. Raffiniert ist auch die Zubereitung auf dem Blech im Ofen, teilt die Vereinigung Slow Food mit:

Dazu heizt man den Backofen auf 200 Grad vor und putzt den Radicchio. Dann halbiert man ihn der Länge nach. Mit der Schnittfläche nach oben auf das Blech legen, mit drei Esslöffeln Olivenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen.

Für etwa zwölf Minuten im Ofen backen. Wenden, mit zwei Esslöffeln Öl beträufeln und weitere zehn Minuten backen. Das Ganze mit Hummus, Zitronenschnitzen und geröstetem Fladenbrot servieren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Burger King: Zorniger Kunde klagt wegen "Whopper-Schwindel"
Hat sich Burger King mit seinem beliebten "Impossible Whopper" großen Ärger eingebrockt? Wenn es nach diesem wütenden Kunden geht, ganz sicher. Er klagt.
Burger King: Zorniger Kunde klagt wegen "Whopper-Schwindel"
So ist das Weihnachtsessen noch zu retten
Manchmal landet einfach zu viel Salz in der Suppe. Das ist gerade bei aufwendigen Mahlzeiten ärgerlich - aber keine Panik: Mit Tricks lässt sich das Essen retten.
So ist das Weihnachtsessen noch zu retten
Thermomix-Aus in Deutschland - diese fünf Alternativen sollten Sie jetzt kennen
Die Nachfrage nach dem Thermomix ist hoch, dennoch schließt Vorwerk die deutsche Thermomixproduktion und verlegt die Produktion ins Ausland. Zeit für eine Alternative?
Thermomix-Aus in Deutschland - diese fünf Alternativen sollten Sie jetzt kennen
Sauerbraten selbst einlegen - So gelingt er Ihnen mit himmlischer Soße
Sauerbraten ist ein Gericht für besondere Tage. Das liegt an der Zeit, die er braucht - besonders, wenn man ihn selbst einlegt. Das geht allerdings ganz leicht.
Sauerbraten selbst einlegen - So gelingt er Ihnen mit himmlischer Soße

Kommentare