1. Startseite
  2. Leben
  3. Genuss

Rappie Pie: Diesen kanadischen Kartoffelauflauf müssen Sie kennen

Erstellt:

Von: Maria Wendel

Kommentare

Rappie Pie: So haben Sie Kartoffelauflauf bestimmt noch nicht gegessen.
Rappie Pie: So haben Sie Kartoffelauflauf bestimmt noch nicht gegessen. © Fudio/Imago

Nur wenige Zutaten und einfach im Ofen gemacht? Das sind die besten Rezepte. Probieren Sie unbedingt den Rappie Pie: ein Auflauf mit geraspelten Kartoffeln.

Der Rappie Pie ist ein traditionelles kanadisches Gericht, genauer gesamt stammt es aus der Provinz Nova Scotia im Osten Kanadas. Der Name leitet sich aus dem Französischen ab von „patates râpées“, was einfach „geriebene Kartoffeln“ bedeutet, denn das ist auch die Hauptzutat. Dies ist also genau das richtige Rezept für alle Kartoffel-Fans! Aber auch Fleischgericht-Genießer sind hier an der richtigen Stelle: weitere Zutaten sind nämlich Hühnerbrust sowie -brühe. Es wird also deftig!

Kartoffelpüree übrig? Diese Leckerei können Sie aus den Resten zaubern.

Kartoffelauflauf-Rezept Rappie Pie: Sie brauchen nur wenige Zutaten

Portionen:8
Zubereitungszeit:30 Minuten
Backzeit:1 Stunde
Schwierigkeitsgrad:einfach

Varianten für den Rappie Pie werden statt mit Hühnchen auch mit Rindfleisch, Wild oder Meeresfrüchten zubereitet. Probieren Sie einfach aus, was Ihnen am besten schmeckt. Im Original kommt übrigens kein Käse dazu, wie bei den meisten Aufläufen üblich. Wenn Sie Käse lieben, können Sie aber einfach geriebenen Käse für die letzten 10 Minuten der Backzeit über den Rappie Pie geben und ihn so überbacken.

Auch interessant: Welches Messer wofür? Wichtige Unterschiede und Anwendungstipps.

So machen Sie den kanadischen Kartoffelauflauf Rappie Pie

  1. Schälen und hacken Sie die Zwiebeln klein. Zerlassen Sie 2 EL Butter in einer Pfanne und dünsten Sie die Zwiebelwürfel darin bei mittlerer Hitze an, sodass sie eine schöne goldene Farbe annehmen.
  2. Kochen Sie die Hühnerbrühe in einem großen Topf auf. Tupfen Sie die Hähnchenbrust mit einem Küchentuch ab, schneiden Sie sie in Stücke und geben Sie diese in die Brühe. Lassen Sie das Fleisch etwa 10-15 Minuten darin köcheln, bis es gar ist. Dann holen Sie die Hühnchenstücke mit einer Schaumkelle heraus und stellen sie beiseite. Nehmen Sie auch den Topf mit der Hühnerbrühe vom Herd.
  3. Jetzt schälen Sie die Kartoffeln und reiben Sie auf einer Küchenreibe oder Küchenmaschine. Füllen Sie die Kartoffelraspel in ein sauberes Geschirrtuch und wringen Sie dieses gut aus, sodass die Flüssigkeit herausgedrückt wird. Die Kartoffeln würzen Sie in einer Schüssel mit Salz und Pfeffer. Nun gießen Sie mit etwas Brühe auf, das Ergebnis sollte die Konsistenz von Haferbrei haben.
  4. Heizen Sie den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze oder 180 °C Umluft vor. Fetten Sie eine große Auflaufform mit der restlichen Butter ein und geben Sie die Hälfte der Kartoffeln hinein. Verteilen Sie die geschmorten Zwiebeln darüber sowie die Hähnchenbrust. Zuoberst kommt der Rest der Kartoffelmasse.
  5. Schieben Sie die Auflaufform in den heißen Ofen und lassen Sie den Rappie Pie etwa eine Stunde garen. Geben Sie zwischendurch immer wieder einige Löffel Hühnerbrühe über den Auflauf, damit er schön saftig wird.

Und schon ist der kanadische Klassiker fertig, den Sie unbedingt einmal ausprobieren sollten. Guten Appetit! (mad) 

Auch interessant

Kommentare