Huhn statt Kalb: Die Thunfischsoße darf aber auch bei Pollo Tonnato nicht fehlen. Foto: Doreen Hassek/dekoreenberlin.blogspot.com/dpa-tmn
+
Huhn statt Kalb: Die Thunfischsoße darf aber auch bei Pollo Tonnato nicht fehlen. Foto: Doreen Hassek/dekoreenberlin.blogspot.com/dpa-tmn

Pollo Tonnato

Rezept für feines Hühnerbrüstchen nach italienischer Art

Food-Bloggerin Doreen Hassek liebt italienische Vorspeisen. Beim Experimentieren hat sie Zutaten ausgetauscht. So wurde aus Vitello Tonnato mit Kalb ein leckeres Pollo Tonnato mit Hühnchen.

Berlin (dpa/tmn) - Wenn man mich nach meinem Lieblingsessen fragen würde, dann wären das italienische Vorspeisen. Alles was die gute italienische Küche so zu bieten hat. Dazu gehört natürlich Vitello Tonnato. Kalbfleisch ist allerdings auch kein ganz preiswertes Vergnügen - erst recht nicht für die schnelle Feierabendküche.

Deswegen habe ich ein wenig rumprobiert und ich muss sagen, meine Variante mit Hühnerbrust finde ich mindestens genauso lecker. Auch bei der Majo für die Soße habe ich etwas geschummelt. Ich nehme mir gerne Zeit für meine Rezepte, aber wenn die Meute "Hunger" schreit, dann muss und kann es auch mal schnell gehen, ohne dass es dem Geschmack einen Abbruch tut.

Zutaten für 4 Personen:

4 Hühnerbrüste, Salz, Pfeffer, Paprika, Knoblauchpulver

Für die Soße: 6 EL Mayonnaise, 3 EL Naturjoghurt, 4 TL Kapern, 1 Dose Thunfisch, Saft einer halben Zitrone, Pfeffer, Salz

Topping: 4 TL Kapern, Rucola, Tomaten, Parmesan (optional)

Zubereitung:

1. Den Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

2. Die Hühnerbrüste waschen, trocken tupfen und mit der Mischung aus Salz, Pfeffer, Paprika und Knoblauchpulver würzen, in eine Auflaufform geben und auf mittlerer Schiene (je nach Dicke der Brüste) ca. 30 min backen.

3. Die Hühnerbrust abkühlen lassen und in sehr dünne Scheiben schneiden.

4. In der Zeit des Abkühlens den Rucola waschen und trocken schleudern. Die Tomaten waschen und klein schneiden.

5. Dann werden alle Zutaten für die Soße, also Mayonnaise, Joghurt, Kapern, Thunfisch und Zitrone, zusammen im Mixer püriert und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

6. Nun können die Hühnerbrustscheiben auf einem Teller angerichtet und mit der Soße begossen werden.

7. Zum Abschluss kommen noch etwas Rucola, Tomatenstücke und Kapern darüber. Wer mag, kann sich auch noch etwas Parmesan darüberreiben. Dazu schmeckt frisch gebackenes Ciabatta.

Mehr Rezepte unter http://www.dekoreenberlin.blogspot.de

© dpa-infocom, dpa:200623-99-536099/3

Blog Dekoreen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Butterkirschschnitten leicht gemacht - dieses Rezept sollten Sie unbedingt probieren
Es geht doch nichts über ein fruchtiges Stück Kuchen. Nichts leichter als das: Herrlich leckere Butterkirschschnitten lassen sich schnell und einfach zubereiten.
Butterkirschschnitten leicht gemacht - dieses Rezept sollten Sie unbedingt probieren
Milch war gestern: Mit einem banalen Getränk soll Ihr Rührei noch besser werden
Rühreier sind einfach zu machen und doch ist es schwierig, sie zu perfektionieren. Wer auf ein besonders fluffiges Ergebnis hofft, sollte folgende Zutat verwenden.
Milch war gestern: Mit einem banalen Getränk soll Ihr Rührei noch besser werden
Darum sollten Sie Fleisch im Kühlschrank niemals oben lagern
Fleisch ist seit jeher ein äußert gefragtes Lebensmittel. Doch roh kann es schnell verderben. Daher müssen Sie es im Kühlschrank lagern. Doch auch dort lauern Gefahren.
Darum sollten Sie Fleisch im Kühlschrank niemals oben lagern
Leckere Hackfleisch-Spieße vom Grill – mit köstlicher Käsefüllung
Viele Feinschmecker brauchen Ihre Mahlzeiten immer mit Käse garniert oder ausstaffiert. Wie wäre es da mit köstlichen Hackfleisch-Spießen vom Grill - und Käsefüllung?
Leckere Hackfleisch-Spieße vom Grill – mit köstlicher Käsefüllung

Kommentare