+
Der dünn ausgerollte Teig wird mit Schmand bestrichen und dann mit Pfifferlingen belegt und Rosmarinnadeln bestreut. Foto: Mareike Winter/www.biskuitwerkstatt.de

Spätsommerliche Variante

Rezept für Flammkuchen mit Pfifferlingen

Je nach Belag ruft ein Flammkuchen bei Food-Bloggerin Mareike Winter unterschiedliche Gefühle hervor. Das reicht von sommerlich bis herbstlich. Diesmal wählt sie die spätsommerliche Variante.

Berlin (dpa/tmn) - An den letzten lauen Spätsommer-Abenden auf der Terrasse sitzen mit einem leckeren Getränk. Und mit vielen Kerzen, um Mücken zu vertreiben und weil es so gemütlich ist. Da passt Flammkuchen perfekt zur Stimmung.

Der dünn ausgerollte Boden aus Brotteig lässt sich variabel belegen. Es muss nicht immer der Klassiker mit Zwiebeln und Speck sein.

Mit den ersten Pfifferlingen in diesem Jahr bereite ich einen kräftigen Flammkuchen mit Gartenkräutern und Kurkuma vor.

Zutaten für zwei Flammkuchen mit Kurkuma, Rosmarin und Pfifferlingen:

Für den Hefeteig:

300 g Mehl,

1 Prise Salz,

1/2 TL Zucker,

10 g frische Hefe,

2 EL Sonnenblumenöl.

Für den Belag:

200 g Schmand,

1-2 TL Kurkuma,

Salz, Pfeffer,

200 g Pfifferlinge,

3 Zweige Rosmarin,

2-3 Frühlingszwiebeln in Ringe geschnitten.

Zubereitung:

1. Die Hefe mit dem Zucker in einer Schüssel vermischen und stehen lassen, bis sich die Hefe verflüssigt.

2. Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und zu einem glatten Teig verarbeiten.

3. Den Teig in eine Schüssel geben, mit einem feuchten Tuch abdecken und ca. 1 Stunde gehen lassen.

4. Den Backofen so heiß wie möglich vorheizen. Ich heize unseren auf 300 Grad Ober- und Unterhitze vor und nutze einen Pizzastein. Falls kein Pizzastein vorhanden ist, ein Backblech mit Öl bepinseln.

5. Schmand, Kurkuma, Salz und Pfeffer vermischen und abschmecken.

6. Einen Teil der Rosmarinnadeln hacken und ca. 1 TL unter den Kurkuma-Schmand mischen.

7. Pfifferlinge nach Bedarf putzen und zerteilen.

8. Den Teig halbieren, dünn ausrollen und mit dem Schmand bestreichen. Mit Pfifferlingen belegen und mit Rosmarinnadeln bestreuen.

9. Die Flammkuchen nacheinander auf dem Pizzastein oder dem Backblech ca. 5-10 Minuten knusprig ausbacken.

10. Aus dem Ofen holen und mit den Frühlingszwiebeln bestreuen.

Mehr unter https://www.biskuitwerkstatt.de/

Biskuitwerkstatt

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schnelle Hilfe: So machen Sie Hefe in nur einer Nacht selbst
Sie wollen backen, Ihnen ist die Hefe ausgegangen und Sie finden auch keine im Supermarkt? Dann wird es Zeit, Hefe selbst zu machen. Das geht sogar über Nacht.
Schnelle Hilfe: So machen Sie Hefe in nur einer Nacht selbst
Auf Vorrat: Machen Sie diesen gefährlichen Fehler, wenn Sie Hackfleisch einfrieren?
Hackfleisch, das nicht sofort verbraucht wird, frieren viele Menschen ein. Dabei sollten Sie unbedingt eine Sache beachten, damit das Fleisch genießbar bleibt.
Auf Vorrat: Machen Sie diesen gefährlichen Fehler, wenn Sie Hackfleisch einfrieren?
Aus diesem Grund wird Hackfleisch grau - und so testen Sie, ob es noch genießbar ist
Oft bekommt Hackfleisch schon kurz nach dem Kauf graue Flecken. Was steckt dahinter - und ist das Hackfleisch trotz der grauen Flecken noch essbar?
Aus diesem Grund wird Hackfleisch grau - und so testen Sie, ob es noch genießbar ist
Wie Sie mit nur wenig Hefe backen - und sogar ganz ohne
Hefe ist in der Corona-Krisenzeit im Handel zur Mangelware geworden. Doch deswegen muss aufs Backen daheim niemand verzichten – man kann Hefe auch selbst herstellen.
Wie Sie mit nur wenig Hefe backen - und sogar ganz ohne

Kommentare