+
Rhabarber und Himbeeren auf einer locker-leichten Quarkcreme. Für den nötigen Biss sorgen gehackte Pistazien. Foto: Aileen Kapitza

Frühlingskuchen

Rezept für Rhabarber-Himbeer-Quarkkuchen

Foodbloggerin Aileen Kapitza backt mit Rhabarber leckere Frühlingskuchen. Diese Variante besteht aus einer leichten Basis aus einer Vanille-Quark-Creme und einem Topping aus süßen Pistazien und Mandeln.

Leipzig (dpa/tmn) - Die Rhabarber-Saison läuft. Mit dem Johannistag am 24. Juni endet sie nach knapp drei Monaten. In süßen Kuchen kombiniert man das fruchtig-säuerliche Gemüse am besten mit saftigem Obst, wie Erd- oder Himbeeren, um unnötig viel Zucker zu sparen.

Kategorie: Kuchen

Zutaten für den Mürbeteig:

250 g Dinkelmehl,

130 g Butter (flöckchenweise),

50 g Rohrohrzucker,

1 Eigelb,

1 Prise Salz,

1 Schluck kaltes Wasser

Zutaten für den Belag:

3 Stangen Rhabarber,

125 g Himbeeren (tiefgekühlt),

100 ml Wasser,

2 Eier,

1 Vanilleschote,

50 g Rohrohrzucker,

150 g Crème fraîche,

100 g Quark fettarm,

20 g Speisestärke,

Mandelblättchen und Pistazien (geschält und fein gehackt)

Zubereitung:

1. Aus den angegebenen Zutaten einen Mürbeteig herstellen, dabei nur so viel Wasser hinzugeben, dass ein glatter, nicht zu feuchter Teig entsteht. Anschließend in Folie wickeln und eine Stunde in den Kühlschrank legen. Den Mürbeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 4 mm dick ausrollen und die mit Butter gefettete Kuchenform auslegen, den Rand mit den Fingern andrücken. Den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen, damit der Teig keine Blasen wirft. Im vorgeheizten Backofen 10 Minuten bei 220 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 200 Grad) vorbacken.

2. Den Rhabarber waschen, putzen und in etwa 5 cm lange Stücke schneiden. Die tiefgekühlten Himbeeren mit den Rhabarberstücken und 100ml Wasser in einen Topf geben und kurz aufkochen lassen. Bei Bedarf zuckern und 30 Minuten ziehen lassen. Durch ein Sieb geben und gut abtropfen lassen.

3. Die Eier mit dem Mark einer Vanilleschote, Zucker, Quark und Crème fraîche cremig rühren. Speisestärke darüber sieben und langsam untermischen. Auf den vorgebackenen Boden geben und glatt streichen. Himbeeren und Rhabarberstücke darauf verteilen, Mandelblättchen mit den geschälten und gehackten Pistazien im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 180 Grad) weitere 35 Minuten backen.

4. Nach der Backzeit aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen, aus der Form entfernen und nach Belieben mit Puderzucker bestreut servieren.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Eierlikör, Rum und Co.: So machen Sie den perfekten Zuckerguss
Seien wir ehrlich: Zuckerguss macht alles besser. Aber nur, wenn Sie ihn richtig zubereiten und auch noch ein paar Tricks kennen, wie der Zuckerguss perfekt wird.
Eierlikör, Rum und Co.: So machen Sie den perfekten Zuckerguss
Foodwatch kritisiert Ausfälle bei Lebensmittelkontrollen
Verbraucher sollen sich darauf verlassen können, dass Produkte im Kühlschrank in Ordnung sind. Dafür haben Überwacher der Behörden ein Auge auf die Anbieter - doch …
Foodwatch kritisiert Ausfälle bei Lebensmittelkontrollen
Diesen Zwiebelkuchen wollen Sie das ganze Jahr über essen
Zwiebelkuchen wird in der Regel zu jungem Wein gegessen, also im Frühherbst. Aber so haben Sie viel zu wenig Zeit zum Genießen. Verlängern Sie die Saison mit diesem …
Diesen Zwiebelkuchen wollen Sie das ganze Jahr über essen
Spitzbuben backen: Unkompliziertes Adventsgebäck schnell selbst gemacht
Zutaten, Rezept und Co.: Erfahren Sie hier alles zu einem sehr einfachen und doch durchaus beliebten Adventsgebäck - den Spitzbuben.
Spitzbuben backen: Unkompliziertes Adventsgebäck schnell selbst gemacht

Kommentare