Eine willkommene Abwechslung zum klassischen Glühwein: Glüh-Gin.
+
Eine willkommene Abwechslung zum klassischen Glühwein: Glüh-Gin. (Symbolbild)

Winter-Cocktail

Perfekt für kalte Tage – Abwechslung zum immer gleichen Glühwein: ein Rezept für Glüh-Gin

  • Maria Dirschauer
    vonMaria Dirschauer
    schließen

Haben Sie genug von Glühwein in der Vorweihnachtszeit und Lust auf etwas Neues? Dann probieren Sie doch mal Glüh-Gin: fruchtig, heiß und ganz einfach selbst zu machen.

Zur Vorweihnachtszeit gehört klassischerweise Glühwein*, egal ob auf dem Weihnachtsmarkt oder zu Hause, fertig in der Flasche gekauft oder selbstgemacht. Wenn Ihnen der traditionelle Glühwein aber allmählich zu langweilig wird, versuchen Sie doch mal Glüh-Gin, die kreative Alternative! Zuerst wird ein heißer Punsch aus Apfelsaft, Orange und typischen Weihnachtsgewürzen wie Zimt, Nelken und Piment zubereitet. Und Gin darf natürlich auch nicht fehlen.

Lesen Sie auch: Vergessen Sie Glühwein – schwedischer Glögg ist das perfekte Heißgetränk für den Winter.

Rezept für Glüh-Gin: Diese Zutaten benötigen Sie für die Glühwein-Alternative

Mengenangaben für 2 Gläser Glüh-Gin:

  • 400 ml Apfelsaft
  • 1 Stück Ingwer (etwa 4 cm), klein geschnitten
  • 2 Stangen Zimt
  • 6 Gewürznelken
  • 2 Sternanis
  • Schale von 2 Bio-Orangen
  • 1 Msp. Piment
  • 40 ml Gin

Als Variante können Sie auch 200 ml Apfelsaft und 200 ml Orangensaft mischen, dann wird das Ergebnis noch fruchtiger.

Beispielbild - nicht das tatsächliche Rezeptbild.

Auch interessant: Glühwein mal anders: Mit diesem Cocktail die Vorweihnachtszeit spritzig einläuten.

Rezept für Glüh-Gin: So machen Sie das leckere Heißgetränk selbst

  1. Geben Sie alle Zutaten, bis auf den Gin, in einen Topf und erhitzen Sie alles langsam bei geringer Hitze für etwa 15-20 Minuten – nicht aufkochen!
  2. Geben Sie jeweils 20 ml (2 cl) Gin in ein hitzebeständiges Glas oder eine Tasse und füllen Sie es mit der heißen Flüssigkeit aus dem Topf auf, die Sie durch ein Sieb gießen, um die Gewürze aufzufangen.
  3. Dekorieren können Sie mit je einer Zimtstange oder Orangenscheibe im Glas.

Achten Sie bei der Auswahl des Gins darauf, dass er ein geringes Wacholderaroma hat. Noch leckerer schmeckt der Glüh-Gin, wenn Sie einen Gin mit Orangen- oder Zimtaroma verwenden. Für Kinder lassen Sie einfach den Gin weg, der Rest des Winter-Drinks ist ja alkoholfrei. (mad) *Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Glüh-Gin fertig kaufen

Statt das weihnachtliche Heißgetränk mit Gin selbst zu machen, können Sie natürlich auch fertigen Glüh-Gin kaufen, zum Beispiel den „Hot Fusion“ von Ginsanity (werblicher Link) mit Granatapfel, Orange, Zimt, Vanille und Sternanis. Auch eine tolle Idee als Weihnachtsgeschenk!

Weiterlesen: Für dieses leckere Eierpunschrezept brauchen Sie bloß drei Zutaten – aber keine Sahne.

Köstliche Bowle für die Winterparty vorbereiten

Die Winterbowle lässt sich variieren: Rechts die Mischung aus Wodka, Zimt, Sternanis und Schwarzem Tee, links zusätzlich mit Champagner aufgegossen. Foto: Franziska Gabbert
Zitrusfrüchte wie Kumquats sind die perfekte Einlage für winterliche Bowlen. Foto: deutscheweine.de
Zitrusfrüchte wie Orangen oder Mandarinen werden als Einlage für die Bowle zum Beispiel mit Rum oder Weinbrand angesetzt. Foto: Mona Lorenz
Walter Gaigg: "Bowlen, Punsche und Liköre _ Selbstgemachte Köstlichkeiten", Leopold Stocker Verlag, 128 S., 16,90 Euro, ISBN 9783702014025. Foto: Mona Lorenz
Köstliche Bowle für die Winterparty vorbereiten

Dieser Artikel enthält Affiliate Links.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare