Gratinierter Chicorée

So gelingt der gratinierte Chicorée mit Andechser Natur Alpenländer:

Zutaten:

4 grosse Chicorée (a 150g)
10 Scheiben mittelalter ANDECHSER NATUR® Alpenländer Butterkäse
1/4 Liter ANDECHSER NATUR® Frischer
Schlagrahm
8 Scheiben gekochter Schinken
1/8 Liter Fleischbrühe
1 EL gehackte Petersilie Salz, Pfeffer, Muskat
2 EL Semmelbrösel
40 g ANDECHSER NATUR® Frische Almbutter

Zubereitung:

Chicorée putzen, waschen, den bitteren Strunk herausschneiden und in Salzwassser etwa 10 Minuten köcheln. Herausnehmen, abtropfen lassen und längs halbieren. Jede Schinkenscheibe mit einer Käsescheibe belegen. Jeweils eine Chicoréehälfte darauflegen und einwickeln. In eine grosse Auflaufform oder feuerfeste Portions- pfännchen legen. Die restlichen Käsestreifen in Scheiben schneiden und den Chicorée damit belegen. Fleischbrühe mit Schlagrahm und der Petersilie mischen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und die Sauce über den Chicorée giessen. Mit Semmelbrösel bestreuen und mit Butterflöckchen besetzen. Bei 200 °C im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten backen.

Nährwertangaben pro Portion:

745 kcal, (3117kJ), Eiweiß: 47,3 g, Fett: 57,4 g Kohlenhydrate: (0,8 BE)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Altes Brot zu Semmelbröseln machen
Mit hart gewordenen Backwaren wie Brot oder Laugengebäck lässt sich in der Küche noch einiges anfangen: Sie können zu Semmelbröseln verarbeitet werden. Doch wie geht das?
Altes Brot zu Semmelbröseln machen
Restaurants braten Fleisch absichtlich falsch – und das ist der Grund
Sie freuen sich auf ein leckeres saftiges Steak und dann bekommen Sie ein Stück Fleisch serviert, das fast roh ist. In immer mehr Restaurants hat das System...
Restaurants braten Fleisch absichtlich falsch – und das ist der Grund
Fußball läuft und das Bier ist alle? Hier wird Ihnen Nachschub geliefert
Sie hängen gerade emotional mitten im Fußballspiel fest, da ist das Bier alle. Doch nicht verzweifeln: Sie können sich neues Bier einfach liefern lassen.
Fußball läuft und das Bier ist alle? Hier wird Ihnen Nachschub geliefert
Schock am Restauranttisch: Mann flüchtet vor Zombie-Fisch
Fisch muss ja besonders frisch sein, aber was diesem Gast serviert wurde, war dann doch übertrieben.
Schock am Restauranttisch: Mann flüchtet vor Zombie-Fisch

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.