Wer den Geschmack von Zitrone mag, wird dieses Rezept lieben. Wir verraten Ihnen, wie Sie einen Zitronenkuchen mit extra viel Frucht backen können.
+
Wer den Geschmack von Zitrone mag, wird dieses Rezept lieben. Wir verraten Ihnen, wie Sie einen Zitronenkuchen mit extra viel Frucht backen können.

Rezept

Zitronenbombe: Saftiger Zitronenkuchen mit extra viel Zitrone beträufelt

  • Sophie Waldner
    vonSophie Waldner
    schließen

Sauer macht ja bekanntlich lustig. Und so kommen Zitronen-Freunde bei diesem Zitronenkuchen mit extra Zitronen ordentlich auf ihre Kosten.

Sie lieben Zitrone? Dann schmeckt Ihnen sicher nicht nur Joghurt-Zitronenkuchen. Auch Zitronenmuffins und Zitronen-Spaghetti a lá Jamie Oliver haben es Ihnen vermutlich angetan. Zitronen-Fans läuft spätestens jetzt das Wasser im Munde zusammen. Doch was, wenn dem ohne hin schon zitronig-saftigen Zitronenkuchen noch mehr Zitrone hinzugefügt wird? Wir haben ein himmlisch leckeres Rezept für Sie, dass genau das möglich macht.

Backen Sie auch: Kinder-Schokolade als Kuchen: Mit diesem Rezept wird es schokoladig-lecker.

Rezept für Zitronenkuchen: Die Zutaten

Für die Zubereitung in einer Kastenform (ergibt etwa 10 Stücke) brauchen Sie:

  • 230 g weiche Butter
  • 230 g Puderzucker
  • 4 Eier
  • 220 g Mehl
  • Abrieb einer Zitrone

Für das Zitronen-Topping:

Sie möchten keine Rezepte und Tipps mehr verpassen? 

Alles rund ums Thema Kochen & Backen gibt es in unserem regelmäßigen Rezepte-Newsletter

Auch lecker: Ein Highlight für jede Kaffeetafel: Panna-Cotta-Torte mit Erdbeer-Topping.

Zitronenkuchen mit Zitronen-Topping: Backanleitung

  1. Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze bzw. 160 Grad Umluft aufheizen.
  2. Butter und Puderzucker zu einer cremigen Masse schlagen. Nach und nach Eier hinzugeben und untermischen.
  3. Sieben Sie das Mehl in die Masse ein und verrühren Sie alles zu einem glatten Teig. Zitronenabtrieb in den Teig geben und ebenfalls untermischen.
  4. Kastenform mit einem Backpapier auslegen und etwas Überstand lassen.
  5. Teig nun löffelweise in die Backform geben und glatt streichen.
  6. Lassen Sie den Kuchen für etwa 45 bis 50 Minuten im vorgeheizten Backofen backen. Testen Sie einem längeren Holzstäbchen, ob der Teig durchgebacken ist.
  7. Während der Zitronenkuchen leicht in der Kastenform abkühlt, können Sie das Topping zubereiten. Dafür mischen Sie den Zitronensaft und den Zucker zusammen.
  8. Den noch warmen Zitronenkuchen mit dem Holzstäbchen (wahlweise auch mit einer Gabel oder einem Schaschlikspieß) mehrfach einstechen. Anschließend wird das Zitronen-Topping über die Löcher gegeben, sodass dieses in den Teig hineinfließen kann.
  9. Lassen Sie den Kuchen nun komplett abkühlen, bevor Sie ihn auf der Kastenform nehmen.

(swa)

Auch lecker: Gönnen Sie sich ein leckeres Erdbeer-Tiramisu: Es macht Lust auf den Sommer.

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Ein Stück Bienenstich mit frischen Erdbeeren auf einem Teller.
Stück Apfelkuchen mit Streuseln und Zimt.
Marmorkuchen
Eine Schwarzwälder Kirschtorte zu schneiden ist eine Herausforderung.
Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare