mehrere Eier im Karton eines aufgeschlagen
+
Ihnen fehlen Eier zum Kuchenglück? So geht es auch ohne.

Rezept

Keine Eier da? So können Sie trotzdem einen saftigen Kuchen backen

  • Anne Tessin
    vonAnne Tessin
    schließen

Sie wollen schnell einen Kuchen backen, haben aber keine Eier mehr im Haus? Dann müssen Sie nicht verzweifeln. Dieses einfache Rezept gelingt immer.

  • Ein frischer, selbst gebackener Kuchen ist ein Highlight.
  • Fehlen Ihnen ein paar Zutaten, wird es allerdings schwer.
  • Eier brauchen Sie glücklicherweise nicht unbedingt für einen saftigen Kuchen.

Selbst bei Menschen, die eine tadellose Vorratshaltung haben, fehlen ab und zu Zutaten. Wenn Sie Kuchen backen wollen und keine Eier da sind, müssen Sie Ihr Vorhaben jedoch nicht gleich aufgeben. Sie können auch ohne Eier einen herrlich saftigen, lockeren Kuchen backen – und das auch noch ganz einfach und schnell.

Kuchen ohne Ei - diese Zutaten brauchen Sie

  • 100 g Butter, zimmerwarm
  • 200 g Zucker
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 250 g Mehl
  • 1 Pk Backpulver
  • 200 ml Milch
  • 1 Prise Salz
  • Puderzucker zum Dekorieren
  • etwas Butter zum Einfetten der Kuchenform                               

Auch lecker: Saftiger Käsekuchen ohne Boden – So gelingt Ihnen der Klassiker ohne Reißen

So backen Sie Kuchen ohne Ei

  • Heizen Sie Ihren Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vor.
  • Fetten Sie die Kuchenform gut mit Butter ein, z.B. eine Gugelhupfform (werblicher Link).
  • Rühren Sie die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker mit dem Handrührgerät schaumig.
  • Mischen Sie das Mehl mit dem Backpulver und der Prise Salz.
  • Während Sie den Teig rühren, geben Sie abwechselnd die Mehlmischung und die Milch dazu.
  • Geben Sie den fertigen Teig in die Kuchenform und streichen Sie ihn glatt.
  • Backen Sie den Kuchen etwa 45 Minuten und machen Sie zum Schluss die Stäbchenprobe, um zu prüfen, ob er durch ist.
  • Lassen Sie den Kuchen nach dem Ende der Backzeit ein paar Minuten in der Form ruhen, bevor Sie ihn vorsichtig auf eine geeignete Unterlage stürzen.
  • Sie können die Kuchen nun noch mit Zuckerguss bepinseln oder einfach mit etwas Puderzucker bestreuen.

Kuchen ohne Ei lässt sich auch ohne Butter backen - wenn Sie diese Hinweise beachten

Haben Sie auch keine Butter im Haus, können Sie die im Rezept enthaltene Butter auch durch Pflanzenöl ersetzen. Damit dies gelingt, müssen Sie allerdings ein paar Dinge beachten. Butter und Öl lassen sich in Rezepten in der Regel nicht eins zu eins ersetzen. Eine Regel lautet: Beim Backen entsprechen 100 g Butter etwa 60 bis 80 g Öl, außer es handelt sich um Rapsöl. In diesem Fall dürfen Sie genauso viel Öl wie Butter nehmen. Wenn Sie Kokosöl verwenden, reichen 60 g aus.

Da Öl weniger Flüssigkeit in den Teig bringt als Butter, müssen Sie hier ebenfalls etwas nachjustieren. Geben Sie etwas mehr Milch zum Teig, damit er nicht zu trocken wird. Auch Apfelmus eignet sich gut. ante *Merkur.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks, Artikel enthält Affiliate-Links.

Gleich weiter backen: Mit einem einfachen Tipp backen Sie immer die besten Muffins

Pfeifen Sie auf das MHD: So erkennen Sie, ob ein Lebensmittel verdorben ist

Brot, das schimmelt, gehört in den Müll. Hartes Brot können Sie dagegen noch retten.
Eier Haltbarkeit erkennen
Fisch Haltbarkeit erkennen
Fleisch Haltbarkeit erkennen
Pfeifen Sie auf das MHD: So erkennen Sie, ob ein Lebensmittel verdorben ist

Auch interessant

Kommentare