1. Startseite
  2. Leben
  3. Genuss

Leicht und schnell selbst gemacht: veganer Parmesan macht Ihre Spaghetti zum Genuss

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Maria Dirschauer

Kommentare

Penne-Nudeln mit Tomatensauce und Parmesan auf einem Teller.
Freunde der italienischen Küche können auf Parmesan nicht verzichten? Probieren Sie mal eine vegane Alternative! © Dimitrios Valms/Imago

Sie wollen es mal vegan probieren, aber finden es schwer, auf Käse zu verzichten? Dabei können Sie eine vegane Parmesan-Alternative ganz einfach selbst machen.

Sicher haben Sie mittlerweile schon oft vom „Veganuary*“ gehört: Dabei handelt es sich um eine globale Bewegung, die in Deutschland in diesem Jahr zum dritten Mal stattfindet. Ziel soll es sein, Menschen an eine vegane Ernährung heranzuführen und sie dabei zu unterstützen, sich einen Monat lang rein pflanzlich zu ernähren. Gründe für eine vegane Ernährung gibt es viele: von Umweltaspekten über Tierwohl bis zu einer gesünderen Lebensweise. Viele Unternehmen, Lebensmittel- und Drogeriemärkte  springen gerade im Veganuary auf den Trend auf und bieten mehr vegane Produkte an als sonst. Aber Sie müssen gar nicht alles kaufen, sondern können viele pflanzliche Alternativen auch einfach selber machen. Zum Beispiel eine Parmesan-Variante ohne Käse. Wie das funktioniert, erfahren Sie im folgenden Rezept. Sie brauchen nur vier Zutaten und wenige Sekunden Zeit.

Auch lecker: Vegane „Chicken Nuggets“ selber machen.

Vegane Parmesan-Alternative selber machen: Die Zutaten

Für 2 Portionen brauchen Sie:

Schon gewusst? Käse ist nicht immer vegetarisch

Leider ist Käse nicht nur nicht vegan, sondern in vielen Fällen nicht einmal vegetarisch. Einige Käse-Hersteller nutzen nämlich ein tierisches Enzym, das die Milcheiweise spaltet. Das tierische Lab entsteht im Magen junger Kälber, die entsprechend geschlachtet werden müssen, um an den Stoff zu kommen. Zum Glück nutzen viele Unternehmen inzwischen Alternativen, wie mikrobielles Lab, Chymosin oder Pflanzen-Lab.

Probieren Sie auch: Veganen Lachs selber machen: So gut schmeckt Fisch ohne Fisch.

Einfaches Rezept: Veganen Parmesan ruckzuck selber machen

Die Zubereitung der veganen Parmesan-Alternative ist super simpel. Geben Sie einfach die vier oben genannten Zutaten in einen Mixer oder in eine Küchenmaschine und pürieren Sie sie kurz, sodass eine feine Struktur wie bei geriebenem Parmesan entsteht. Das war‘s schon! Jetzt können Sie Ihre Spaghetti oder andere Nudeln Ihrer Wahl verfeinern oder Pizza und Lasagne damit bestreuen. Sie können den Parmesan-Ersatz auch in ein sauberes Glas mit Deckel füllen und 2 Wochen im Kühlschrank lagern. Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit! (mad) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare