Kartoffeln sind so vielseitig und lecker, dass sie eigentlich immer passen. Probieren Sie Schmelzkartoffeln aus dem Ofen.
+
Kartoffeln sind so vielseitig und lecker, dass sie eigentlich immer passen. Probieren Sie Schmelzkartoffeln aus dem Ofen.

Rezept

Schmelzkartoffel-Rezept: Diese genialen Kartoffeln zergehen Ihnen auf der Zunge

  • Anne Tessin
    vonAnne Tessin
    schließen

Kartoffeln sättigen schnell und man hat sie immer im Haus. Mit diesem Rezept machen Sie aus der Knolle einen schmelzenden Genuss. So kochen Sie Schmelzkartoffeln.

  • Kartoffeln sind die Lieblingsbeilage vieler.
  • Die Knollen sind nahrhaft und sehr vielseitig.
  • Probieren Sie dieses cremige Rezept aus.

Kartoffeln machen sich eigentlich in jedem kulinarischen Umfeld gut. Die Knollen haben einen dezenten Geschmack, der die ideale Basis für viele Aromen ist. Man kann Kartoffeln kochen, stampfen, braten, frittieren*, backen und schmelzen...

Video: Darum sollten Sie ab sofort immer Zahnstocher in Kartoffeln stecken

Mehr erfahrenSie benutzen ein Nudelholz für Ihren Pizzateig? Dann machen Sie einen großen Fehler.

Rezept für Schmelzkartoffeln: So müssen Sie Kartoffeln heute noch zubereiten

Sie brauchen:

  • 1 kg mehlige Kartoffeln (z.B. Adretta oder Bintje), oder vorwiegend festkochende Kartoffeln (z.B. Toscana oder Marabel)
  • 5 EL flüssige Butter
  • 2 TL Thymian oder Rosmarin, gehackt
  • 1 TL Meersalz
  • 0,5 TL Pfeffer, frisch gemahlen
  • 250 ml Hühnerbrühe (alternativ Gemüsebrühe)
  • 4 Knoblauchzehen

Vorräte jetzt prüfen: Wenn Kartoffeln so aussehen, schmeißen Sie sie lieber weg

Schmelzkartoffeln als leckere Beilage: Dieses Kartoffelrezept passt immer

  1. Heizen Sie Ihren Ofen auf 250 Grad vor - wenn auch 260 Grad möglich sind, dann stellen Sie diese ein.
  2. Schälen Sie die Kartoffeln* und schneiden Sie sie in etwa 1,5 bis 2 cm dicke Scheiben.
  3. Mischen Sie in einer Schale die geschmolzene Butter (bei Bedarf kann es auch mehr sein), die Kräuter und die Gewürze.
  4. Schwenken Sie die Kartoffelscheiben in der Gewürzbutter.
  5. Verteilen Sie die Kartoffelscheiben dann nebeneinander auf einem Backblech.
  6. Backen Sie die Kartoffeln 15 Minuten auf einer Seite.
  7. Drehen Sie die Scheiben danach um und backen Sie sie noch einmal 15 Minuten.
  8. Pressen oder hacken Sie die Knoblauchzehen* und fügen Sie diese zusammen mit 250 ml Brühe zu den Kartoffeln - wer mag, kann auch etwas Brühe durch Weißwein ersetzen.
  9. Nun noch einmal 15 Minuten backen, beziehungsweise so lange, bis die Flüssigkeit größtenteils verkocht ist.
  10. Dann füllen Sie die Schmelzkartoffeln in einer Schale um, gießen die eventuell verbliebene Garflüssigkeit darüber und garnieren das Ganze noch mit frischem Thymian oder Rosmarin,

Diese cremigen, karamellisierten Kartoffeln schmecken pur genauso gut wie als Beilage oder als Ergänzung für das nächste Grillbüfett. Guten Appetit!

Lesen Sie auch: Richtig cremiges Kartoffelpüree - So gelingt es - mit einer Zutat als besonderer Geheimtipp

ante

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wie bedenklich ist Hefeextrakt wirklich?
Geschmacksverstärkern hängt ein zweifelhafter Ruf nach und viele Verbraucher möchten sie meiden. Häufig findet sich allerdings Hefeextrakt auf der Zutatenliste.
Wie bedenklich ist Hefeextrakt wirklich?
Rezept für Zitronenkuchen: So wird der süßsaure Klassiker besonders fruchtig und saftig
Manchem Kuchen kann niemand widerstehen, zum Beispiel Zitronenkuchen. Saftig und genau richtig sauer muss er aber sein. Kein Problem mit diesem Rezept.
Rezept für Zitronenkuchen: So wird der süßsaure Klassiker besonders fruchtig und saftig
Warum Sie Gurkenschalen niemals wegwerfen sollten - es wäre schade drum
Sie schälen Ihre Gurke vor dem Verzehr und werfen die Schalen unachtsam einfach in den Kompost? Warum Sie das besser nicht tun sollten, lesen Sie hier.
Warum Sie Gurkenschalen niemals wegwerfen sollten - es wäre schade drum
Rezept für bunte Cake-Pops - dieser Kuchen am Stiel ist der Star am Kuchen-Buffet
Sie sind bunt, sie sind der süße Star am Kuchenbuffet und vor allem macht es Spaß, sie zu backen: Cake-Pops selber machen lässt Bäckerherzen höher schlagen.
Rezept für bunte Cake-Pops - dieser Kuchen am Stiel ist der Star am Kuchen-Buffet

Kommentare