Noch auf der Suche nach einer Kleinigkeit zum Valentinstag? Wie wäre es mit selbstgebackenen Cupcakes?
+
Noch auf der Suche nach einer Kleinigkeit zum Muttertag? Wie wäre es mit selbstgebackenen Cupcakes?

Einfaches Rezept

Backen zum Muttertag: mit süßen Ferrero-Rocher-Cupcakes der Mama eine Freude machen

  • Maria Dirschauer
    vonMaria Dirschauer
    schließen

Sie lieben die schokoladigen Ferrero Rocher oder kennen jemanden, dem Sie damit eine Freude machen können? Dann ist dieses Cupcakes-Rezept genau richtig!

Wer kennt sie nicht: Die knusprigen Pralinen* mit Haselnusscreme-Füllung und von Schokolade umhüllt. Ferrero Rocher schmecken nicht nur super lecker, man kann auch köstliches Gebäck mit ihnen zaubern. Wie wäre es zum Beispiel mit Ferrero-Rocher-Cupcakes? Eine süße Idee zum Valentinstag, Muttertag oder auch einfach so statt Kuchen zum Kaffee. Das Beste: Cupcakes klingen ziemlich aufwendig, aber in diesem Rezept behelfen wir uns ausnahmsweise mit einer Schokoladenkuchen-Backmischung. Dadurch ist der Teig schon mal ratzfatz fertig und Sie müssen sich nur noch um das Frosting kümmern.

Probieren Sie auch: Nutella-Muffins mit flüssigem Kern: Damit sind Sie der Star.

Rezept für süße Ferrero-Rocher-Cupcakes: Sie brauchen folgende Zutaten

Zutaten für 12 Cupcakes:

  • 1 Schokokuchen-Backmischung + Zutaten laut Packungsanleitung
  • 24 Ferrero Rochers

Für das Frosting:

  • 150 g Zartbitter-Schokolade
  • 3 EL Kakaopulver
  • 4 EL kochendes Wasser
  • 115 g weiche Butter
  • 100 g Puderzucker
  • Optional: goldene Zuckerstreusel oder -perlen

Auch lecker: Diese Pralinen sind super schnell gemacht und schmecken himmlisch.

So backen Sie die schokoladigen Ferrero-Rocher-Cupcakes

  1. Legen Sie die Ferrero Rochers über Nacht in den Gefrierschrank.
  2. Setzen Sie 12 Papierförmchen in ein Muffinblech.
  3. Bereiten Sie den Teig mit der Schokokuchen-Backmischung nach Anleitung zu.
  4. Füllen Sie die Muffinförmchen zur Hälfte mit dem Teig.
  5. Geben Sie jeweils ein gefrorenes Ferrero Rocher in die Mitte . Dann geben Sie noch etwas Teig über jede Praline, sodass die Förmchen etwa zu zwei Dritteln gefüllt sind.
  6. Backen Sie die Cupcakes nach Packungsanleitung, etwa 20-25 Minuten, dann holen Sie sie heraus und lassen Sie sie auf Zimmertemperatur abkühlen.
  7. In der Zwischenzeit bereiten Sie das Schokoladen-Frosting zu: Hacken Sie die Schokolade fein und schmelzen Sie sie über einem heißen Wasserbad. Lassen Sie die Schokolade etwas abkühlen, aber nicht erkalten.
  8. Lösen Sie den Kakao in dem heißen Wasser auf. Schlagen Sie die weiche Butter cremig auf und rühren Sie den gesiebten Puderzucker unter.
  9. Dann rühren Sie die abgekühlte Schokolade, anschließend die Kakaopaste unter.
  10. Füllen Sie das Schokoladen-Frosting in einen Spritzbeutel mit Sterntülle. Geben Sie das Frosting in kreisförmigen Bewegungen auf jeden Cupcake und geben Sie noch ein Ferrero Rocher obendrauf.
  11. Nach Belieben können Sie die Cupcakes jetzt noch mit goldenen Zuckerstreuseln, -perlen u. Ä. dekorieren.

Lagern Sie die Cupcakes am besten im Kühlschrank, aber holen Sie sie etwa 30 Minuten vor dem Servieren raus, damit das Frosting etwas weich werden kann. Viel Spaß beim Nachmachen! (mad) *Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Redaktionsnetzwerks.

Weiterlesen: KitKat-Pralinen ganz einfach selber machen.

So wird der Kuchen kunterbunt

Die Buttercreme auf Cupcakes kann gut Farbe vertragen. Foto: RUF Lebensmittelwerk KG/dpa-tmn
Wenn die Farbe erst mit einer Flüssigkeit verrührt wird, verteilt sie sich besser in der Buttercreme oder Teigmasse. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
Bunte Vanille Cake-Pops bekommen durch Verzierungen mit eingefärbter Kuvertüre das i-Tüpfelchen verpasst. Foto: Peter Raider/blv Verlag/dpa-tmn
Mit einem Schneebesen wird blaue Lebensmittelfarbe in eine Buttercreme eingerührt - allerdings sollte sie zuvor in einer Extra-Schüssel mit einer flüssigen Zutat verrührt werden. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
So wird der Kuchen kunterbunt

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare