Kirschen in einer Verpackung.
+
Sie lieben Kirschen und Schokolade? Kombinieren Sie beides in einem leckeren Kuchen!

Die perfekte Kombination

Frucht und Schoko vereint: So backen Sie einen traumhaften Schoko-Kirschkuchen

  • Sophia Adams
    vonSophia Adams
    schließen

Lieber einen Frucht- oder Schokokuchen backen? Diese Wahl müssen Sie dank folgendem Schoko-Kirschkuchen-Rezept nicht mehr treffen - denn es geht auch beides!

  • Wer Frucht- und Schokokuchen liebt, muss sich nicht immer für eines von beidem entscheiden.
  • Folgendes Rezept vereint Kirschen mit einem traumhaft schokoladigen Teig.
  • So backen Sie einen Schoko-Kirschkuchen.

Kennen Sie dieses Dilemma? Sie gehen in ein Café und müssen eine Wahl zwischen einem Stück reinem Fruchtkuchen und einem Stück Schokokuchen treffen. Wer beide Varianten liebt, sieht sich die Speisekarten in der Regel einige Minuten länger an, als geplant.

In der eigenen Küche können Sie diese schwere Wahl aber ganz einfach umgehen, indem Sie Schokolade und Früchte in einem Kuchen vereinen. Mit folgendem Schoko-Kirschkuchen löst sich Ihr Dilemma in Luft auf.

Schoko-Kirschkuchen backen: Diese Zutaten brauchen Sie

Wenn ein Kuchen Schokolade und Kirschen in sich vereint, muss nicht immer eine Donauwelle dahinterstecken. Stattdessen handelt es sich bei folgendem Rezept um einen etwas anderen Kuchen, der leicht zu backen ist. Wer sich diesen Schoko-Kirschkuchen trotzdem nicht zutraut, kann es aber auch mit diesem schmackhaften Geheimtipp versuchen, der so gut wie immer gelingt.

Folgende Zutaten brauchen Sie für einen herzhaften Schoko-Kirschkuchen:

  • 120 g Mehl
  • 60 g Kakaopulver
  • 1/4 TL Natron
  • 1/2 TL Backpulver
  • Etwas Salz
  • 120 g Zucker
  • 120 g Butter oder Margarine
  • 1 Ei (Größe M)
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • 180 ml Buttermilch
  • 200 g Kirschen Ihrer Wahl (zum Beispiel Sauerkirschen oder Süßkirschen)

Tipp: Das Magazin GoFeminin empfiehlt, sich zusätzlich 130 Gramm Schoko-Drops anzuschaffen, um diese später zusammen mit den Kirschen auf dem Teig zu verteilen. Wer es doch nicht ganz so schokoladig mag, kann sie aber auch weglassen.

Lesen Sie auch: Paradiescreme-Kuchen: Rezept ist in Rekordzeit fertig - und super lecker.

So backen Sie einen leckeren Schoko-Kirschkuchen

  • Heizen Sie Ihren Backofen auf 180 Grad Umluft vor.
  • Suchen Sie sich eine Springform Ihrer Wahl (am besten mit einem Durchmesser von 26 cm) und fetten Sie sie beispielsweise mit einem kleinen Stück Butter ein. Sie können auch Backpapier in Ihrer Form auslegen.
  • Vermischen Sie das Mehl, den Kakao, Natron, Backpulver und eine kleine Prise Salz.
  • In einer separaten Schüssel schlagen Sie den Zucker mit der Butter cremig und fügen das Ei und die Vanille langsam hinzu. Mit einer perfekt ausgestatteten Küchenmaschine (werblicher Link) können Sie sich diese Arbeit übrigens um ein Vielfaches erleichtern.
  • Geben Sie anschließend das Gemisch aus Mehl & Co. hinzu, während Sie gleichzeitig die Buttermilch unterrühren. Sobald ein glatter Teig entsteht, sind Sie fertig.
  • Geben Sie den flüssigen Teig in Ihre Springform und verteilen Sie die Kirschen auf der Oberfläche. Gegebenenfalls können Sie Schoko-Drops zusammen mit den Kirschen auf den Teig legen, beziehungsweise streuen.
  • Stellen Sie die Springform für 40 Minuten bei 180 Grad Umluft in den Ofen. Anschließend den fertigen Kuchen für mehrere Minuten auskühlen lassen, bevor die Form entfernt wird. (soa)

Auch interessant: Herzhafter Joghurtkuchen: Für dieses Rezept brauchen Sie nur wenige Minuten.

Video: Heidelbeeren statt Kirschen - So backen Sie einen Schoko-Heidelbeer-Kuchen

Schauen Sie schnell in Ihren Kühlschrank: Diese Lebensmittel müssen raus

Äpfel bleiben knackiger und geschmackvoller, wenn Sie sie dunkel und kühl aufbewahren. Der Kühlschank ist zu kalt. Außerdem entströmt Äpfeln Methylen. Dieses Gas lässt viele Obst- und Gemüsesorten in der Umgebung schneller verderben.
Knoblauch verliert im Kühlschrank seinen Geschmack und gibt ihn unglücklicherweise an alles ab, was sich in seiner Nähe befindet.
Basilikum liebt die Wärme und wird im Kühlschrank geschmacklos. Kaufen Sie ihn im Topf, oder stellen Sie ihn in ein Glas mit frischem Wasser.
Sie denken vielleicht, dass Brot im Kühlschrank länger frisch bleibt, aber das Gegenteil ist der Fall: Es trocknet schneller aus. Bewahren Sie es stattdessen in einem Brotkasten auf.
Schauen Sie schnell in Ihren Kühlschrank: Diese Lebensmittel müssen raus

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Backen Sie diesen leckeren Apfelmus-Kuchen mit Vanillepudding – er schmeckt zum Verlieben
Backen Sie diesen leckeren Apfelmus-Kuchen mit Vanillepudding – er schmeckt zum Verlieben
Köstlicher Schlankmacher: Dieses Brot ist schnell gebacken und macht lange satt
Köstlicher Schlankmacher: Dieses Brot ist schnell gebacken und macht lange satt
„Friss-dich-dumm“-Brot backen: Hiervon bekommen Sie nicht genug
„Friss-dich-dumm“-Brot backen: Hiervon bekommen Sie nicht genug
Rührei braten: Fast jeder macht eine Sache falsch – Sie auch?
Rührei braten: Fast jeder macht eine Sache falsch – Sie auch?

Kommentare