Wie Kirschkuchen, nur noch besser: Bei Wolkenkuchen kommen oben drauf noch Kakaostreusel!
+
Wie Kirschkuchen, nur noch besser: Bei Wolkenkuchen kommen oben drauf noch Kakaostreusel! (Symbolbild)

Rezept für Genießer

Wie auf Wolken: Backen Sie diesen fluffigen Schokostreuselkuchen mit Kirschen

  • Maria Dirschauer
    vonMaria Dirschauer
    schließen

Ein Blechkuchen, der superschnell zusammengerührt ist, mit fluffigem Teig, fruchtigen Kirschen und einer Extra-Portion Kakao-Streuseln alle begeistert: der Wolkenkuchen.

Wenig Aufwand und maximaler Genuss? Das hört man doch gerne, wenn es um leckere Back-Rezepte* geht. Dieses Rezept für Wolkenkuchen sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Das Ergebnis beeindruckt Familie und Kuchen-Gäste, dabei ist er so einfach und schnell gebacken. Sie benötigen nur ein Blech, am besten ein etwas tieferes, zwei Schüsseln und ein Handrührgerät.

Vorab müssen Sie nur daran denken, die Butter rechtzeitig aus dem Kühlschrank zu holen, damit sie weich ist, wenn es mit dem Backen losgehen soll. Warum der Kuchen Wolkenkuchen heißt? Der Teig geht dank der Eier und des Backpulvers wunderbar fluffig auf – fluffig wie Wolken eben.

Lesen Sie auch: Schneller Schokokuchen aus drei Zutaten gelingt ohne Mehl – einfaches und leckeres Rezept.

Rezept für Schokostreuselkuchen mit Kirschen: Diese Zutaten brauchen Sie

Zutaten für den Teig:

  • 300 g Mehl
  • 250 g Zucker
  • 300 g weiche Butter
  • 6 Eier
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Glas Sauerkirschen (Schattenmorellen)

Zutaten für die Streusel:

  • 150 g Mehl
  • 150 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • 3 EL Kakaopulver

Beispielbild - nicht das tatsächliche Rezeptbild.

Auch interessant: Apfel trifft Schokolade – So backen Sie himmlischen Russischen Apfelkuchen.

So backen Sie himmlischen Schokostreuselkuchen mit Kirschen

  1. Heizen Sie den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vor.
  2. Geben Sie alle Zutaten für den Teig – außer die Kirschen – in eine Schüssel und rühren Sie sie mit dem Handrührgerät zu einem glatten Rührteig.
  3. Gießen Sie den Teig in ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
  4. Seihen Sie die Kirschen durch ein Sieb ab und geben Sie so viele, wie Sie möchten, davon auf den Teig. Teilweise sinken die Kirschen in den Teig ein.
  5. Verkneten Sie die Zutaten für die Streusel mit den Händen zu einem Teig und verteilen Sie die Streusel über dem Teig.
  6. Schieben Sie das Backblech in den vorgeheizten Ofen und backen Sie den Kuchen für etwa 30 Minuten.

Und das war es auch schon! Haben wir zu viel versprochen? Schnell gemixt, schnell gebacken – bestes Kuchen-Ergebnis, das Groß und Klein schmecken wird. Wenn Sie übrigens Müll sparen wollen, können Sie das Backblech auch sorgfältig einfetten, statt es mit Backpapier zu belegen.

Zum Schluss können Sie den abgekühlten Kuchen auch noch mit Puderzucker bestreuen, das lässt ihn noch wolkengleicher erscheinen. Vor allem an grauen Regentagen bringt dieser Kuchen etwas Sonne in die Wohnung – die Gesichter der glücklichen Esser werden auf jeden Fall strahlen. (mad) *Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Perfekte Transportbox für Blechkuchen

Ideal, um Blechkuchen zuzubereiten und in derselben Form zu transportieren, ist diese Rechteck-Springform mit Haube (werblicher Link). Sie ist Backblech aus Emaille und fest schließende Transportbox in einem.

Weiterlesen: Für diese köstlichen Schoko-Brownies brauchen Sie nicht mal einen Backofen.

So gelingen unwiderstehliche Apfelkuchen

Der Hefekuchenteig wird mit Apfelspalten dachziegelartig belegt und anschließend mit Streuseln bedeckt. Foto. Ulrike Holsten/Dr. Oetker Versuchsküche/dpa-tmn Foto: Ulrike Holsten
Für den Haselnuss-Apfel-Kuchen werden die Apfelviertel mit der Gemüsereibe grob geraspelt und unter das Mehl gemischt. Foto: Maria Grossmann/Gräfe und Unzer Verlag/dpa-tmn
Der Apfelkuchen aus Rührteig wird kranzförmig mit Apfelvierteln belegt. Nach dem Backen wird der Kuchen mit Aprikosenkonfitüre bestrichen. Foto: Ulrike Holsten/Dr. Oetker Versuchsküche/dpa-tmn
"1 Teig – 50 Kuchen", Gina Greifenstein, Verlag Gräfe und Unzer, 64 Seiten, 9,99 Euro, ISBN: 9783774248809. Foto: Maria Grossmann/Gräfe und Unzer Verlag/dpa-tmn
So gelingen unwiderstehliche Apfelkuchen

Dieser Artikel enthält Affiliate Links.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare