Das Rezept für Schweinsbraten

-

Zutaten für 10 Portionen:

Ein ganzes Halsgrat, schön durchwachsen (Katharina Kandler: "Das Fleisch wird weicher, als wenn man eine Schweineschulter nimmt, allerdings bekommt man keine Kruste."). Wer nicht für so viele Leute kocht: Für vier Esser rechnet man mit 1,2 Kilogramm Fleisch.Wurzelgemüse (Gelbe Rüben, Sellerie, Lauch und Petersilie) oder wahlweise getrocknetes Suppengrün SalzPfefferKümmel

Zubereitung:

Der Schweinsbraten wird mit Salz und Pfeffer gewürzt, anschließend reibt ihn Katharina Kandler mit getrockneter Suppenwürze ein und setzt ihn auf ein Gitter in die Reine, in die sie vorher warmes Wasser getan hat. Ungefähr so viel, dass der Boden gut bedeckt ist.

Dann kommt der Braten in den Ofen. Wichtig ist, dass der Schweinsbraten nicht zu großer Hitze ausgesetzt ist. Katharina Kandler: "Am besten drei bis vier Stunden bei 150 Grad." Wird er zu heiß zubereitet, kann er trocken werden.

Wer das Gemüse nicht in der Soße mag, gießt die Soße einfach ab.

Zum Schweinsbraten serviert man bei den Kandlers Kartoffelknödel und gemischten Salat. Dazu gibt's ein Helles.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aus Gemüseschalen Chips herstellen oder Brühe kochen
Bei der Zubereitung von Gemüse, bleibt oft die Schale übrig - und landet im Müll. Das muss aber nicht sein. Aus den Gemüseresten kann man noch leckere Chips zubereiten …
Aus Gemüseschalen Chips herstellen oder Brühe kochen
Völlig ahnungslos: 140 Hochzeitsgäste bekommen Abfall serviert
Eine Hochzeit ist teuer und besonders das Essen schlägt ordentlich zu Buche. Diese Frischvermählten gaben weniger als sieben Euro pro Gast aus - durch einen Kniff.
Völlig ahnungslos: 140 Hochzeitsgäste bekommen Abfall serviert
Mit diesem einfachen Trick bleiben Zitronen viel länger frisch
Ärgern Sie sich auch immer über die vertrockneten Zitronenhälften, die Sie eigentlich noch aufbrauchen wollten, aber dann vergessen haben? Damit ist jetzt Schluss.
Mit diesem einfachen Trick bleiben Zitronen viel länger frisch
Was ein Mann am Obstregal beobachtet, macht "real"-Kunden richtig wütend
Fühlen sich die Kunden eines "real"-Supermarkts zurecht betrogen? Kirschen, die als unverpacktes Obst deklariert waren, wurden vorher ausgepackt. Der Markt hat eine …
Was ein Mann am Obstregal beobachtet, macht "real"-Kunden richtig wütend

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.