Das Rezept für Thai-Curry mit Hähnchen

-

Für vier Personen

Zutaten:

3 Stangen Zitronengras 1 Teelöffel brauner Rohrzucker 1/2 - 1Esslöffel rote Currypaste (je nachdem, wie scharf es sein soll) 2 Esslöffel Austernsoße 2 Esslöffel dunkle Sojasoße 1 Liter Kokosmilch Gemüsefond 1 gelbe und 1 rote Paprika 2-3 Karotten 2 Zucchini ca. 20 Zuckerschoten pro Person 50 Gramm Basmatireis.

Zubereitung:

Das Zitronengras halbieren und klopfen. In neutrales Öl geben. Rohrzucker dazu, dann gemeinsam mit dem Curry anschwitzen. Mit der Austern- und der Sojasoße ablöschen. Anschließend mit der Kokosmilch auffüllen. Eine halbe bis ganze Stunde köcheln lassen.

Die Hähnchenbrust in Streifen schneiden und separat anbraten.

Das gewaschene Gemüse schälen und schneiden. Dann in kochendem Wasser blanchieren.

Die Soße durch ein sehr feines Sieb passieren (siehe Bild) und erhitzen. Wenn die Soße heiß ist, kommen das Gemüse und die Hähnchenstreifen hinein. Das Thai-Curry wird jetzt nur noch mal kurz erwärmt.

Den Reis mit einer Prise Salz schnell aufkochen lassen, dann zurückschalten und nur noch köcheln lassen. Dann schmeckt der Reis am besten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bulgarischer Schafskäse wird oft mit Süßem kombiniert
Wer an bulgarisches Essen denkt, dem fällt der typische Schafskäse ein. Interessant ist, dass ihn die Bulgaren sowohl zu herzhaften als auch zu süßen Speisen essen.
Bulgarischer Schafskäse wird oft mit Süßem kombiniert
Kartoffelgratin mit dreierlei Bete von der Grünen Woche
Kontraste machen Appetit. Denn das Auge isst schließlich mit. So ist es eine gute Idee ein Kartoffelgratin mit verschiedenen Beete-Arten aufzupeppen. Das geht so:
Kartoffelgratin mit dreierlei Bete von der Grünen Woche
Warum hat Wasser eigentlich ein Mindesthaltbarkeitsdatum?
Haben Sie sich auch schon mal gewundert, warum auf Wasserflaschen ein Mindesthaltbarkeitsdatum aufgedruckt ist? Kann Wasser etwa schlecht werden?
Warum hat Wasser eigentlich ein Mindesthaltbarkeitsdatum?
Kunst-Eier und Holz: Das mogeln Hersteller täglich in Ihr Essen
Dass die Lebensmittel-Industrie kein Wohlfahrtsverein ist und Profit machen will, ist klar. Aber mit welchen Tricks wir täglich in Kontakt kommen, überrascht.
Kunst-Eier und Holz: Das mogeln Hersteller täglich in Ihr Essen

Kommentare