Das Rezept für Thai-Curry mit Hähnchen

-

Für vier Personen

Zutaten:

3 Stangen Zitronengras 1 Teelöffel brauner Rohrzucker 1/2 - 1Esslöffel rote Currypaste (je nachdem, wie scharf es sein soll) 2 Esslöffel Austernsoße 2 Esslöffel dunkle Sojasoße 1 Liter Kokosmilch Gemüsefond 1 gelbe und 1 rote Paprika 2-3 Karotten 2 Zucchini ca. 20 Zuckerschoten pro Person 50 Gramm Basmatireis.

Zubereitung:

Das Zitronengras halbieren und klopfen. In neutrales Öl geben. Rohrzucker dazu, dann gemeinsam mit dem Curry anschwitzen. Mit der Austern- und der Sojasoße ablöschen. Anschließend mit der Kokosmilch auffüllen. Eine halbe bis ganze Stunde köcheln lassen.

Die Hähnchenbrust in Streifen schneiden und separat anbraten.

Das gewaschene Gemüse schälen und schneiden. Dann in kochendem Wasser blanchieren.

Die Soße durch ein sehr feines Sieb passieren (siehe Bild) und erhitzen. Wenn die Soße heiß ist, kommen das Gemüse und die Hähnchenstreifen hinein. Das Thai-Curry wird jetzt nur noch mal kurz erwärmt.

Den Reis mit einer Prise Salz schnell aufkochen lassen, dann zurückschalten und nur noch köcheln lassen. Dann schmeckt der Reis am besten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Überraschender Sieger: Dieses Fast-Food-Restaurant ist das beste
Viele Marken punkten mit einer großen Auswahl an frischem und geschmacklich gutem Essen. Bei der Beratung gibt es jedoch Nachholbedarf.
Überraschender Sieger: Dieses Fast-Food-Restaurant ist das beste
Vorsicht: Schütten Sie abgelaufenes Bier bloß nicht weg
Bier ist eines der Lebensmittel, bei dem man sich nicht unbedingt auf das Mindesthaltbarkeitsdatum verlassen sollte. Warum, erfahren Sie hier.
Vorsicht: Schütten Sie abgelaufenes Bier bloß nicht weg
Warum wiegt ein Würfel Hefe eigentlich genau 42 Gramm?
Sie brauchen jetzt nicht gleich Ihre Küchenwaage zücken - es stimmt tatsächlich: Hefewürfel wiegen immer genau 42 Gramm. Und das hat einen bestimmten Grund.
Warum wiegt ein Würfel Hefe eigentlich genau 42 Gramm?
Erdbeeren mit Balsamico kombinieren
Sommerzeit ist Erdbeerzeit - frisch und aus heimischen Gefilden gibt es die roten Früchte derzeit im Überfluss. Warum nicht mal eine neue Kombination ausprobieren?
Erdbeeren mit Balsamico kombinieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.