Eine Tarte au citron, oder auch einfach Zitronentarte, schmeckt sommerlich frisch.
+
Eine Tarte au citron, oder auch einfach Zitronentarte, schmeckt sommerlich frisch.

Einfaches Rezept

Diese Zitronentarte macht Lust auf den Sommer 

  • Maria Dirschauer
    vonMaria Dirschauer
    schließen

Herrlich erfrischend und mit cremiger Zitronenfüllung kommt diese Tarte auf den Kaffeetisch. Sie schmeckt aber auch als Dessert. Lesen Sie hier das leckere Rezept.

Eine Tarte au citron klingt ziemlich schick und aufwendig? Zumindest Letzteres stimmt überhaupt nicht. Einfach einen Mürbeteig zusammenkneten und eine herrlich frische Schmand-Zitronen-Creme verrühren. Ab in den Ofen und schon ist Ihre selbstgemachte Zitronentarte fertig. Die sieht so entzückend aus wie im französischen Café und schmeckt herrlich nach Sommer. Für diesen raffinierten Kuchen müssen Sie gar nicht lange in der Küche stehen, versprochen!

Rezept für Zitronentarte: Diese Zutaten brauchen Sie

Zutaten für eine Springform oder Tarteform (26 cm Durchmesser)
Zubereitungszeit: etwa 25 Minuten
Backzeit: etwa 45 Minuten

Für den Mürbeteig:

  • 200 g weiche Butter und etwas mehr für die Form
  • 80 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 200 g Mehl

Für die Creme:

  • 4 Eier
  • 150 g Zucker
  • 150 ml Zitronensaft (aus ca. 3-4 Zitronen)
  • 200 g Schmand
  • Bio-Zitronenscheiben zum Garnieren (nach Belieben)

Sie möchten keine Rezepte und Tipps mehr verpassen?

Hier können Sie unseren wöchentlichen Rezepte-Newsletter abonnieren. 

Probieren Sie auch: Mandarinen-Torte ohne Backen mit leckerer Mascarponecreme.

So backen Sie die Zitronentarte: einfaches Rezept für Tarte au citron

  1. Heizen Sie den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vor und fetten Sie die Backform mit Butter ein.
  2. Für den Mürbeteig: Verkneten Sie die weiche Butter mit dem Zucker, dem Salz, dem Ei und dem Mehl zunächst mit den Knethaken des Handmixers, dann mit den Händen zu einem glatten Teig.
  3. Drücken Sie den Teig mit den Handflächen in die Backform, formen Sie dabei einen kleinen Rand.
  4. Für die Creme: Verquirlen Sie die Eier mit dem Zucker. Rühren Sie den Zitronensaft und den Schmand nur kurz unter. Gießen Sie die Creme auf den Teig.
  5. Backen Sie die Tarte im Ofen auf mittlerer Schiene etwa 45 Minuten. Achten Sie darauf, dass die Oberfläche nicht dunkel wird. Wenn nötig, decken Sie sie mit Alufolie ab.
  6. Dann nehmen Sie die Tarte aus dem Ofen und garnieren sie nach Belieben mit geviertelten oder ganzen Zitronenscheiben.

Auch lecker: So backen Sie gedeckten Apfelkuchen – schmeckt besser als vom Bäcker.

Im Video: Auch lecker – ein schnelles, fruchtiges Orangendessert

Tipps für die sommerfrische Zitronentarte

Die Zitronenscheiben für die Garnierung glänzen schön, wenn Sie etwas Wasser mit 2 EL Zucker aufkochen und die Zitronenscheiben darin eintauchen, bevor Sie sie auf die Tarte legen. Achtung: Benutzen Sie dafür unbedingt eine Gabel, das Zuckerwasser wird sehr heiß! Noch festlicher sieht die Tarte aus, wenn Sie rundherum Sahnetupfen daraufspritzen und etwas abgeriebene Bio-Zitronenschale oder gehackte Pistazien darüberstreuen. (mad)

Mehr entdecken: Die besten Kuchen-Rezepte: von A wie Apfelkuchen bis Z wie Zitronenkuchen.

So wird der Kuchen kunterbunt

Die Buttercreme auf Cupcakes kann gut Farbe vertragen. Foto: RUF Lebensmittelwerk KG/dpa-tmn
Wenn die Farbe erst mit einer Flüssigkeit verrührt wird, verteilt sie sich besser in der Buttercreme oder Teigmasse. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
Bunte Vanille Cake-Pops bekommen durch Verzierungen mit eingefärbter Kuvertüre das i-Tüpfelchen verpasst. Foto: Peter Raider/blv Verlag/dpa-tmn
Mit einem Schneebesen wird blaue Lebensmittelfarbe in eine Buttercreme eingerührt - allerdings sollte sie zuvor in einer Extra-Schüssel mit einer flüssigen Zutat verrührt werden. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
So wird der Kuchen kunterbunt

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare