Rezepte von Ingrid Reinhart

Ingrid Reinhart bereitet Aufstriche und Salate zu selbst gebackenem Brot zu. Hier einige ihrer besten Rezepte:

Entenleberpastete

Zutaten: 150 g Entenbrust, 400 g Entenleber, 1 kl. Zwiebel, 1 Becher Sahne, 100 g Butter, getr. Majoran, 50 g Mehl, 1 EL Cognac, Pfeffer, Salz, Lorbeerblätter zum Verzieren.

Zubereitung: Von der Entenbrust die Haut abziehen, klein schneiden. In der Pfanne braten, bis sich goldbraune Grammeln gebildet haben. Zwiebelwürfel in Butter glasig werden lassen. Leber- und Filetstückchen zusammen mit den Grammeln und der Zwiebel pürieren. Mehl , Eier, Sahne, Gewürze, Salz, Cognac dazugeben. Die zerlassene Butter unterrühren. In eine Pasteten- oder längliche Kuchenform gießen. Mit Lorbeerblättern verzieren. Mit Alufolie oder Deckel gut verschließen und im Ofen im Wasserbad bei 100 Grad 70 Minuten garen. Kalt stellen.

Makrelenaufstrich

Zutaten: 250 g geräucherte Makrele, 1 kl. Knoblauchzehe, etwas Butter, 1 Frühlingszwiebel, 1 El. Crème fraîche, Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Petersilie, 1 Prise Zucker

Zubereitung: Mit einer Gabel zerkleinerte Makrelen in Butter mit der zerdrückten drückten Knoblauchzehe erhitzen. Gehackte Petersilie, Crème fraîche, Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Zucker dazugeben. Pürieren und die in Ringe geschnittene Frühlingszwiebel dazugeben.

Orangensalat

Zutaten: 2 große Orangen, 2 Frühlingszwiebeln, Granatapfel, Olivenöl, Pfeffer.

Zubereitung: Orangen mit dem Messer schälen, in Scheiben und dann in Würfel schneiden. Zwiebeln in feine Ringe schneiden und die ausgelösten Granatapfelkerne darüberstreuen. Mit Olivenöl übergießen. Frisch gemahlenen Pfeffer darüberstreuen.

Rote Bete mit Walnüssen

Zutaten: 500 g Rote Bete (etwa drei Rüben), eine Handvoll Walnüsse, Meerrettich, scharfer Senf, Minze, Salz, Zucker, 3 El. Olivenöl, Zitronensaft

Zubereitung: Rote Bete in Salzwasser etwa 40 Min. garkochen. Schälen und würfeln. Walnüsse in kleine Stückchen hacken und dazugeben. Senf, Meerrettich, Öl, Zitronensaft, Zucker, Salz und feingehackte Minzblätter zu einer Sauce verrühren und unter die Rote Bete geben.

Krautsalat

Zutaten: 1kl. Kopf Spitzkraut, 1 Becher saure Sahne, 1 Apfel, 1 Tl. Honig, etwas Kokosmilch, Salz, Schnittlauch

Zubereitung: Spitzkraut fein schneiden. Geriebenen Apfel dazugeben. Aus saurer Sahne, Kokosnussmilch, Essig, Öl, fein gehacktem Schnittlauch und Honig eine Sauce herstellen und mit dem Kraut vermischen. Mit Salz abschmecken. Eine Stunde ziehen lassen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deshalb sollten Sie Eier nicht mehr kochen
Eier kochen gehört zum Standardrepertoire. Es gibt aber gute Gründe, die weißen Nährstoffbomben nicht mehr so zuzubereiten. Wir verraten Ihnen, wie es besser geht.
Deshalb sollten Sie Eier nicht mehr kochen
Mit diesem einfachen Trick bleibt das Fleisch nicht am Grillrost kleben
Das Grillen wird im Sommer fast andächtig zelebriert, dabei kommt es aber immer wieder zu Problemen. Klebendes Fleisch zum Beispiel. Aber die Lösung ist einfach.
Mit diesem einfachen Trick bleibt das Fleisch nicht am Grillrost kleben
So gelingt Ihnen die perfekte Schaumkrone auf dem Bier
Der Schaum auf dem Bier ist wie die Kirsche auf der Torte – ohne geht es einfach nicht. Aber was ist zu tun, wenn sich auf dem Gerstensaft einfach keine weiße Krone …
So gelingt Ihnen die perfekte Schaumkrone auf dem Bier
Aus Gemüseschalen Chips herstellen oder Brühe kochen
Bei der Zubereitung von Gemüse, bleibt oft die Schale übrig - und landet im Müll. Das muss aber nicht sein. Aus den Gemüseresten kann man noch leckere Chips zubereiten …
Aus Gemüseschalen Chips herstellen oder Brühe kochen

Kommentare