+
Erdig-süße rote Bete trifft auf einen nussigen Teig und herben Ziegenfrischkäse: Eine Galette ist eine Art Crêpe. Foto: Aileen Kapitza/minzgruen.com/dpa-tmn

Rezept der Woche

Rote-Bete-Galette mit Thymian-Ziegenfrischkäse

Galettes sind die Alternative der französischen süßen Eierkuchen. Die graue Farbe des Teigs verschwindet, wenn man anderes Mehl oder Kräuter hinzufügt.

Leipzig (dpa/tmn) - Der klassische, bretonische Galette-Teig als herzhafte Version eines Crêpe wird traditionell nur aus Buchweizenmehl, Wasser und etwas Salz zubereitet - was ihm allerdings eine eher triste, graue Farbe verleiht.

Gemischt mit anderem Mehl, frischen Kräutern wie beispielsweise Thymian und Nüssen oder Körnern wie Sesam kann dieser aber nicht nur farblich, sondern auch geschmacklich variiert werden.

Erdig-süße Rote Bete, cremiger Ziegenfrischkäse kombiniert mit der milden Schärfe von roten Zwiebeln und einem süß-sauren Touch von Aceto Balsamico machen diese Galette zum perfekten Herbstgericht - nicht nur optisch.

Kategorie: Hauptgericht

Zutaten für 2 Galettes:

150g Dinkelmehl,

100g Buchweizenmehl,

100g Butter,

etwa 70ml kaltes Wasser,

eine Prise Salz,

1 Ei,

3 Rote Bete (vorgegart),

1 rote Zwiebel,

200g Ziegenfrischkäse,

2 EL Aceto Balsamico,

einige Zweige frischer Thymian,

Sesam, optional: gehackte Haselnüsse,

frischer Blattspinat

Zubereitung:

1. Butter würfeln und in einer großen Schüssel mit Mehl und Salz verkneten. Kaltes Wasser schluckweise einarbeiten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Anschließend in Folie wickeln und 30 Minuten in den Kühlschrank legen, so lässt er sich besser verarbeiten.

2. Währenddessen die Rote Bete halbieren und in Scheiben schneiden. Zwiebel schälen und in dünne Spalten schneiden. Den Ziegenfrischkäse mit frisch gemahlenem Pfeffer, etwas Salz und gehacktem Thymian würzen. Ei trennen und das Eigelb hinzugeben. Eiweiß beiseite stellen. Eigelb zum Frischkäse geben und gut verrühren.

3. Den Ofen auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestreuen, den Teig aus der Folie wickeln, halbieren und zwei etwa gleich große, runde und nicht zu dünne Fladen ausrollen. Den Ziegenfrischkäse darauf verstreichen, Rote Bete und Zwiebeln mit etwa 3 Zentimeter Abstand vom Rand darauf verteilen. Balsamico-Essig darüber träufeln und mit 1 TL Thymian bestreuen.

4. Nun die Ränder nach oben einklappen, über die äußeren Rote Bete Scheiben legen und leicht andrücken. Mit dem Eiweiß bepinseln und mit Sesam bestreuen. Optional können nun noch gehackte Haselnüsse über die Galettes gestreut werden. Die Galettes vorsichtig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Gitter legen und 20 - 25 Minuten backen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vegan-Trend: Wissenschaftlerin sagt Folgen voraus, mit denen momentan noch niemand rechnet
Vegan ist angesagt - und die tierleid-freie Ernährung gewinnt immer mehr Fans. Kein Wunder, dass der Lebensstil auch in andere Bereiche des Alltag vordringt. Aber gleich …
Vegan-Trend: Wissenschaftlerin sagt Folgen voraus, mit denen momentan noch niemand rechnet
Diesen Fehler machen wir immer beim Kochen - mit ärgerlichen Folgen
Beim Kochen kann so einiges schiefgehen, aber eine Kleinigkeit macht so gut wie jeder falsch, ohne es überhaupt zu bemerken - bis es zu spät ist.
Diesen Fehler machen wir immer beim Kochen - mit ärgerlichen Folgen
McDonald's: Das verändert sich sofort, wenn Sie "zum Mitnehmen" sagen
Wer bei McDonald's eine Bestellung aufgibt, der wird gefragt: "Zum hier essen oder mitnehmen?". Abgesehen von der Verpackung gibt es hierfür noch einen wichtigen Grund.
McDonald's: Das verändert sich sofort, wenn Sie "zum Mitnehmen" sagen
Für Magen und Seele: Leckere Kartoffelsuppe - gleich heute ausprobieren
Herbst ist Suppen- und Eintopfzeit. Der Klassiker ist die Kartoffelsuppe. Heiß und herzhaft - so muss Kartoffelsuppe schmecken. Probieren Sie diese Rezept aus.
Für Magen und Seele: Leckere Kartoffelsuppe - gleich heute ausprobieren

Kommentare