Jugendlicher (17) ist verschwunden - wer hat Deniz gesehen?

Jugendlicher (17) ist verschwunden - wer hat Deniz gesehen?
+
Coq au Vin - der Hahn im Wein - ist ein klassisches französisches Gericht. Foto: Manuela Rüther

Sanft gegarter Coq au Vin

Coq au Vin - der Hahn im Wein - ist ein klassisches französisches Gericht. Viele schrecken davor zurück, das festliche Essen zuzubereiten. Dabei gelingt es mit etwas Zeit ganz leicht - und es lässt sich damit bei den Gästen ordentlich Eindruck schinden.

Kategorie: Hauptspeise

Zubereitungszeit: 40 Minuten, Marinieren: 6 bis 8 Stunden, Schmorzeit: 2 Stunden

Zutaten:

1 Landhuhn (1,8 bis 2 kg),

Salz,

1 Zwiebel,

4 Zehen Knoblauch,

3 Karotten,

1 Fenchel,

einige Zweige Rosmarin und Thymian,

2 Lorbeerblätter,

1 TL schwarze Pfefferkörner,

700 ml Rotwein,

Olivenöl zum Braten,

150 g kalte Butter,

750 ml Wasser oder Geflügelbrühe

Zubereitung:

Das Huhn zerlegen, dabei auch das Pfaffenstück auslösen. Die Keulen am Gelenk halbieren, die Karkassen ebenfalls halbieren und vierteln. Alle Stücke in eine Auflaufform legen und mit etwas Salz gut einreiben.

Den Knoblauch andrücken. Zusammen mit den Kräutern, dem Lorbeerblatt und den Pfefferkörnern zum Hühnchen geben, vermengen und zuletzt den Rotwein angießen. Alles 6 bis 8 Stunden marinieren.

In der Zwischenzeit die Zwiebel und die Karotten schälen und würfeln. Den Fenchel putzen und würfeln. Die Hühnchenstücke aus der Marinade nehmen, etwas abtupfen und in einem großen Topf in Olivenöl von allen Seiten anbraten.

Das Gemüse anschließend im selben Fett anbraten. Mit Salz, etwas Pfeffer und einer Prise Zucker würzen und mit der Marinade ablöschen. Mit 750 Milliliter Wasser oder Geflügelbrühe auffüllen und aufkochen.

Die Brüste beiseitelegen, die restlichen Hühnchenteile dazugeben und das Coq au vin knapp unter dem Siedepunkt 2 Stunden ziehen lassen. Das geht am im Ofen bei 120°C. 15 Minuten vor Ende der Garzeit die Brüste zugeben.

Zum Schluss die Hühnchenstücke herausnehmen, die Soße passieren und aufkochen. Abschmecken und die kalte Butter einrühren. Die Hühnchenstücke hineingeben und servieren.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Brennnesseln eignen sich als Beilage zu Fleisch oder Fisch
Als Heilpflanze wirkt Brennnessel als Tee oder Saft gegen allerlei Beschwerden. Aber auch in der Küche lässt sich das gesunde Wildkraut vielseitig verwenden.
Brennnesseln eignen sich als Beilage zu Fleisch oder Fisch
Gängiger Trick funktioniert nicht: So erkennen Sie Bärlauch wirklich
Von März bis Juni ist Bärlauchzeit und der intensive Knoblauchgeruch lockt so manchen Hobby-Sammler in den Wald. Aber Vorsicht vor giftigen Doppelgängern!
Gängiger Trick funktioniert nicht: So erkennen Sie Bärlauch wirklich
Vorsicht: Schütten Sie abgelaufenes Bier bloß nicht weg
Bier ist eines der Lebensmittel, bei dem man sich nicht unbedingt auf das Mindesthaltbarkeitsdatum verlassen sollte. Warum, erfahren Sie hier.
Vorsicht: Schütten Sie abgelaufenes Bier bloß nicht weg
Schärfere EU-Regeln für Bio-Lebensmittel verabschiedet
Der Hunger auf Bio-Produkte wächst. Die EU will diese Lebensmittel noch strenger kontrollieren. Auch Öko-Bauern sollen in die Pflicht genommen werden und ihre Produkte …
Schärfere EU-Regeln für Bio-Lebensmittel verabschiedet

Kommentare