Mesale Tolu kommt aus türkischem Gefängnis frei - doch es gibt einen Haken

Mesale Tolu kommt aus türkischem Gefängnis frei - doch es gibt einen Haken
+
Ist der Hype um den Thermomix vielleicht gar nicht gerechtfertigt?

Neue Schock-Nachricht für Fans

Warentest: Thermomix nicht die Nummer eins!

  • schließen

Der Thermomix hackt, knetet, rührt, kocht und führt per Display durchs Rezept. Doch tut er das auch wirklich gut? Diese Nachricht könnte Thermomix-Fans schockieren.

Wer in Deutschland Küchenmaschine sagt, denkt meist zuerst an den Thermomix der Firma Vorwerk. Doch im neuen Testheft der Stiftung Warentest muss sich die populäre Maschine der Konkurrenz geschlagen geben: Es reicht nur für den undankbaren vierten Platz – das 1110 Euro teure Gerät erhält außerdem nur die Note befriedigend! Die tz erklärt, warum der Thermomix gleich drei anderen Geräten den Vortritt lassen muss:

Was stört die Tester am Thermomix? Das Gerät ist höllisch laut – vor allem die Testsieger sind leiser. „Der Thermomix lärmt nicht nur beim kurzzeitigen Körnermahlen, sondern auch beim Kochen“, ärgern sich die Tester. So rührt das Gerät ein Gulasch etwa eineinhalb Stunden lang – und erreicht dabei in einem halben Meter Entfernung stolze 64 Dezibel. „Zu laut für eine entspannte Unterhaltung in der Küche“, meinen die Tester. Und selbst Wasser rührt das Gerät mit 91 Dezibel!

Was spricht für den Thermomix? Vor allem die intuitive Handhabung des Geräts. Außerdem sind die Rezepte direkt in den Chip integriert – praktisch. Doch auch hier findet sich ein Wermutstropfen: Zwar garantiert Vorwerk, dass alle Rezepte aus den Thermomix-Kochbüchern gelingen – die Realität sieht aber anders aus. Die Tester hatten versucht, Brokkoli und tiefgekühlten Lachs in den Dampfschalen zu garen. Beim ersten Versuch war der Lachs in der Mitte zum Teil noch gefroren – obwohl im Rezeptbuch nichts davon stand, dass der Lachs frisch sein müsse. Beim zweiten Versuch – mit längerer Garzeit – war der Fisch dann in Ordnung. Leider übergarte aber der Brokkoli und „zerfiel zu bräunlich-gelbem Mus“.

Welche Maschinen sind besser? Der Kenwood Cooking Chef (1120 Euro) bietet die meisten Funktionen und umfangreiches Zubehör. Die Krups Prep & Cook (775 Euro) bereitet die Speisen am besten zu, hat aber einen entscheidenden Nachteil: In den Garkorb passt nur eine Portion. Für größere Haushalte bietet sich daher die KitchenAid Artisan Cook Processor für 970 Euro an.

Welche Maschine ist ein Alleskönner? Keine – alle haben Stärken und Schwächen! Vor diesem Hintergrund sind die Preise, die die Hersteller aufrufen, besonders happig. Denn alles, was diese Geräte kochen, kann auch jeder Hobbykoch mit gewöhnlichen Küchenutensilien herstellen. Die Hersteller werben damit, dass ihre Geräte Zeit einsparen. Allerdings sparten die Geräte bei den Testgerichten nur wenig Zeit ein – und die verloren sie gleich wieder beim Reinigen. Beim Thermomix dürfen immerhin alle Teile in den Geschirrspüler – bei anderen Geräten eignen sich die Töpfe nicht für die Maschine und müssen händisch gereinigt werden.

Von welchen Geräten sollte man die Finger lassen? Im wahrsten Sinne des Wortes vom Gastroback-Standmixer. Bei dem kann man das scharfe Mixmesser ohne schützenden Krug anschalten – dafür gibt es die Note mangelhaft.

Küchenmaschinen

Im Test waren sechs Küchenmaschinen mit Kochfunktion sowie drei Standmixer, die kochen können.

Gerät Preis Note test-Bewertung
Kenwood Cooking Chef KM096 1120 € Gut (2,4) Für Hobbyköche. Sehr viel Zubehör und Funktionen. Braucht Zeit zum Einstellen und Kennenlernen. Kocht langsam per Induktion. Die elektromagnetische Abstrahlung liegt unterhalb der Richtwerte. Nimmt viel Platz ein, sehr schwer. Deckel des Mixaufsatzes nicht gesichert. Sehr hohe Leistungsaufnahme im Stand-by – nach Gebrauch Stecker ziehen.
KitchenAid Artisan Cook Processor 5KCF0103 970 € Gut (2,4) Für großen Hunger. Topf ist groß und schwer, der Dampfgaraufsatz reicht für vier Portionen. Dunkles Display. Menüsprache lässt sich nur einmal einstellen, Beschriftung der Maschine in Englisch. Deckel verschließt Topf fest – eignet sich für Picknick. Topf darf nicht in den Geschirrspüler. Erhältlich in Weiß, Creme, Silber, Schwarz, Empire- und Liebesapfel-Rot.
Krups Prep & Cook HP 5031 775 € Gut (2,4) Für kleine Haushalte. Kocht und bereitet kalte Speisen am besten zu – außer Sahne. Im Dampfgareinsatz findet allerdings nur eine Portion Platz. Mit Vorbau: Nutzer müssen über Bedienfeld greifen, um Topf zu befüllen. Große Knöpfe und Schrift, auch das Display ist gut lesbar. Lange Reinigung – Deckel muss auseinander- und zusammengebaut werden.
Vorwerk Thermomix TM5 1110 € Befriedigend (2,9) Sehr laut. Rührt selbst Wasser mit 91 Dezibel. Laut auch beim Kochen. Beste Handhabung: Rezepte sind auf dem Chip gespeichert, das Display führt Nutzer durch das Rezept, Gerät wiegt die Zutaten. Liefert das beste Kochbuch mit. In Onlineportalen geben sich Nutzer gegenseitig Rat und Rezepte weiter. Mit Kindersicherung. Verkauf nur im Direktvertrieb.
Jupiter Thermomaster Art.-Nr. 881001 520 € Befriedigend (3,2) Imitat mit Schwächen. Mixschüssel, Spatel und Dampfgaraufsatz ähneln Vorwerk zum Verwechseln. Aber Deckel des Aufsatzes schließt nicht richtig – Dampf tritt aus. Gerät wandert beim Mixen und Pürieren über die Arbeitsfläche, Knöpfe vibrieren. Sehr laut. Topf darf nicht in den Geschirrspüler.
GourmetMaxx Mix & more Thermo 9 in 1 - KA-6510 250 € Befriedigend (3,5) Schwache Verriegelung. Gerichte ähnlich gut wie aus teureren Maschinen; Minestrone sieht allerdings wie Brei aus. Garkorb fasst nur eine Portion. Laut, Lüfter brummt ständig. Wenig durchdachte Konstruktion: Nervige Deckelsicherung, Deckel fällt schnell herunter. Deckelsicherung kann umgangen werden. Dünnes Rezeptheftchen.
Moulinex Soup & Co LM903116 212 € Befriedigend (3,5) Für Suppenkasper. Bereitet cremige Suppen und Gulasch gut zu. Dämpft höchstens eine Portion. Hackt Mandeln sehr ungleichmäßig. Der Krug darf nicht in die Spülmaschine, das Messer sitzt fest. Die Maschine bietet ein Programm zum Vorreinigen. Die Reinigung von Hand ist recht aufwendig. Geräusch des Mixers auf höchster Stufe ziemlich laut.
Russe Hobbs Soup & Blend Art.-Nr. 21480-56 95 € Ausreichend (3,9) Der Windige. Bläst während des Rührens permanent Luft an der Seite heraus. Kocht eine der besten Spargelcremesuppen, verhaut aber im Programm Eintopf die Minestrone. Magere Programme und Anleitung, Rezeptbuch fehlt. Tasten nur mit Anleitung verständlich. Im Dauertest ließ die Bodendichtung nach, Gerät leckte. Schlecht zu reinigen: Das Messer sitzt fest, der Krug darf nicht in den Spüler.
Gastroback Cook & Mix Plus Art.-Nr. 41020 128 € Mangelhaft (5,0) Der Unsichere. Im Dauertest lief Öl aus, eine Sicherung verschliss, anschließend ließ sich das Messer ohne aufgesetzten Krug einschalten. Keine Deckelverriegelung, das Messer dreht bei geöffnetem Deckel weiter. Setzt zu Beginn flüchtige Schadstoffe aus der Silikondichtung frei, verringert sich nach Spülen. Auseinandernehmen des Kruges zehrt Kräfte – da nützt es wenig, dass er gute Suppen kocht.

Erst vor kurzem mussten Thermomix-Fans - bzw. eher solche, die es werden wollen - eine Hiobsbotschaft verkraften. Doch die Anhänger, die schon ein Exemplar haben, dürften weiter von der Maschine überzeugt sein, egal, was Stiftung Warentest schreibt. Das neuartige ChefCuisine-Gerät wurde übrigens nicht getestet.

Quelle: Stiftung Warentest/mk

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach Fipronil-Skandal: Eier werden etwas teurer
Der Skandal um mit dem Insektenschutzmittel Fipronil belastete Eier hat die Branche im Sommer stark getroffen. Im Januar werden die Preise in den Supermärkten nun …
Nach Fipronil-Skandal: Eier werden etwas teurer
McDonald's präsentiert neuen Burger - mit einem großen Problem
McDonald's steht kurz vor einer Revolution. Ein neuer Burger soll eine ganz neue Kundengruppe in die Filialen locken, aber die Sache hat einen gewaltigen Haken.
McDonald's präsentiert neuen Burger - mit einem großen Problem
Wie man auf dem Weihnachtsmarkt Kalorien spart
Weihnachtsmärkte sind im Dezember eine Attraktion. Große Verlockung haben vor allem die vielen Leckereien. Da diese aber sehr schnell das Kalorienkonto ausschöpfen, …
Wie man auf dem Weihnachtsmarkt Kalorien spart
Fünf Tricks, wie Sie sofort und ganz leicht besser kochen
Sie kochen gerne, aber das Essen schmeckt nicht immer so, wie Sie es sich wünschen? Ein Profi verrät, wie Ihr Essen ab sofort leckerer wird.
Fünf Tricks, wie Sie sofort und ganz leicht besser kochen

Kommentare