Schokomuffins mit Glasur schmecken lecker und sind auch noch gesund – dank diesem Rezept.
+
Schokomuffins mit Glasur schmecken lecker und sind auch noch gesund – dank diesem Rezept.

Leckeres Rezept

So backen Sie köstliche Schoko-Muffins – ganz ohne Zucker

  • Maria Dirschauer
    vonMaria Dirschauer
    schließen

Lust auf Schoko-Muffins, aber möglichst gesund sollen sie sein? Kein Problem mit diesem Rezept ohne Zucker, dafür mit ganz viel Geschmack.

Ein Muffin-Rezept ganz ohne Mehl, raffinierten Zucker und Butter: Das soll schmecken? Und wie! Das Geheimnis dieser saftigen Schokoladen-Muffins sind gesunde Zutaten wie Datteln, die für Süße sorgen, und gemahlene Mandeln, die das Weißmehl ersetzen. Statt Schokolade kommt hier Backkakao in den Teig, während eine Banane für die gewünschte saftige Konsistenz sorgt. Und nicht zu vergessen: Obendrauf kommt eine leckere Schoko-Glasur mit Dekoration nach Wahl, zum Beispiel Nüsse. Bei diesen gesunden Schoko-Muffins ohne Zucker dürfen Sie also ganz ohne schlechtes Gewissen mehrmals zugreifen.

Lesen Sie auch: Mit einem einfachen Tipp backen Sie immer die besten Muffins.

Rezept für Schoko-Muffins ohne Zucker: Diese Zutaten brauchen Sie

Für 12 Muffins benötigen Sie:

  • 150 g Datteln (entsteint)
  • 1 reife Banane
  • 3 Eier
  • 50 ml Milch
  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 45 g Backkakao
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

Für das Topping:

  • 2 EL Kokosöl
  • 2 EL Backkakao
  • 2 EL Ahornsirup
  • gehackte Nüsse oder getrocknete Beeren für die Deko

Auch lecker: Nutella-Muffins mit flüssigem Kern: Damit sind Sie der Star der Kaffeetafel.

Sie möchten keine Rezepte und Tipps mehr verpassen?

Hier können Sie unseren wöchentlichen Rezepte-Newsletter abonnieren.

Rezept: So backen Sie gesunde Schoko-Muffins ohne Zucker

  1. Vorbereitung: Übergießen Sie die Datteln mit kochendem Wasser und lassen Sie sie 20 Minuten einweichen. Dadurch lassen sie sich leichter pürieren.
  2. Heizen Sie den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vor. Warum Umluft zum Muffins backen nicht geeignet ist, lesen Sie hier.
  3. Legen Sie die Mulden eines Muffinblechs mit Papierförmchen aus.
  4. Gießen Sie das Einweichwasser der Datteln anschließend ab, behalten aber circa 50 ml zurück.
  5. Für den Teig: Pürieren Sie Datteln, Einweichwasser, Banane, Eier, Milch, gemahlene Mandeln, Kakao, Backpulver und Salz im Mixer zu einem glatten Teig.
  6. Füllen Sie den Teig in die Muffinförmchen und backen Sie die Muffins im Ofen auf mittlerer Schiene für etwa 20 Minuten. Machen Sie gegen Ende der Backzeit die Stäbchenprobe.
  7. Für das Topping bereiten Sie eine Schoko-Glasur zu: Schmelzen Sie dazu das Kokosöl und vermischen es mit dem Kakaopulver und dem Ahornsirup. Lassen Sie die Glasur abkühlen, damit sie etwas andickt.
  8. Bestreichen Sie die fertigen Schoko-Muffins mit der Glasur und dekorieren Sie sie dann mit gehackten Nüssen oder wahlweise getrockneten Beeren.

Backen ohne Zucker

Im Backbuch „Kuchenklassiker - ohne Zucker“ (werblicher Link) von Susann Kreihe finden Sie 60 beliebte Kuchenrezepte – ganz ohne Haushaltszucker. Hier wird natürlich gesüßt mit Datteln, Früchten und Co.

(mad)

Kennen Sie schon: Croissant plus Muffin ergibt köstliche Cruffins mit Schokofüllung.

So wird der Kuchen kunterbunt

Die Buttercreme auf Cupcakes kann gut Farbe vertragen. Foto: RUF Lebensmittelwerk KG/dpa-tmn
Wenn die Farbe erst mit einer Flüssigkeit verrührt wird, verteilt sie sich besser in der Buttercreme oder Teigmasse. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
Bunte Vanille Cake-Pops bekommen durch Verzierungen mit eingefärbter Kuvertüre das i-Tüpfelchen verpasst. Foto: Peter Raider/blv Verlag/dpa-tmn
Mit einem Schneebesen wird blaue Lebensmittelfarbe in eine Buttercreme eingerührt - allerdings sollte sie zuvor in einer Extra-Schüssel mit einer flüssigen Zutat verrührt werden. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
So wird der Kuchen kunterbunt

Dieser Artikel enthält Affiliate Links.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare