Eine leckere Schokoladentorte zu backen, muss gar nicht schwer sein.
+
Eine leckere Schokoladentorte zu backen, muss gar nicht schwer sein. (Symbolbild)

Leckeres Rezept

„Betrunkene Braut“: Der Kuchen mit dem ungewöhnlichen Namen ist ganz einfach zu backen

  • Maria Dirschauer
    vonMaria Dirschauer
    schließen

Nein, hier geht es nicht um eine eskalierte Hochzeitsfeier, sondern um ein leckeres Kuchenrezept! Woher der Name stammt und wie Sie es nachbacken, erfahren Sie hier.

Der Name dieses Kuchens lässt natürlich erstmal aufhorchen. Das Original stammt aus Slowenien und heißt dort „Pijana nevesta“, zu Deutsch „betrunkene Braut“. Aber wie kommt man auf so einen Namen für einen Kuchen? Die Lösung liegt im Aussehen des Kuchens und seiner Zubereitung: Der Teig* wird mit Rum getränkt, wird dadurch wunderbar saftig, und obendrauf kommt ein weißer „Schleier“ aus Sahne. Schon ist der fantasievolle Name geboren. Im Grunde handelt es sich um eine Schokoladen-Rum-Torte mit drei köstlichen Schichten: ein schokoladiger, getränkter Boden, gefolgt von einer Puddingschicht und als Topping eine Sahnehaube.

Das Kuchenrezept für die „Betrunkene Braut“ bietet neben dem lustigen Namen auch einen weiteren Vorteil: Die Küchenwaage kann im Schrank bleiben! Sie brauchen lediglich einen Löffel, um die meisten Zutaten abzumessen, und einen Messbecher für die flüssigen Zutaten. Hier erklären wir Schritt für Schritt, wie Sie diesen leckeren Kuchen zu Hause nachbacken können.

Auch einfach zu backen: Becherkuchen – kinderleichtes Rezept für Schokokuchen.

„Betrunkene Braut“ – Schokoladen-Rum-Torte backen: Diese Zutaten brauchen Sie

Die Mengenangaben sind für eine kleine Springform (20 cm), wenn Sie eine große Springform (26 cm) haben, verdoppeln Sie einfach die Mengen der Zutaten.

Für den Teig:

  • 4,5 EL Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 4,5 EL Milch
  • 4,5 EL Öl
  • 4,5 EL Zucker
  • 2 EL Kakaopulver
  • 1/2 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Eier (Größe S)
  • etwas Butter oder Öl zum Einfetten der Form

Für die Rum-Tränke:

  • 150 ml Milch
  • 3,5 EL Rum
  • 3,5 EL Zucker

Für den Pudding:

  • 375 ml Milch
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • Zucker

Für die Sahne:

  • 250 g Schlagsahne
  • 1/2 Päckchen Sahnesteif
  • Puderzucker
  • Kakaopulver oder Schokoraspel für die Dekoration

Beispielbild - nicht das tatsächliche Rezeptbild.

Auch interessant: Alkohol im Essen: Verkocht er wirklich? Es gibt einen Haken.

Rezept für Schokoladen-Rum-Torte: So backen Sie die „Betrunkene Braut“

  1. Heizen Sie den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vor.
  2. Geben Sie alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel: Mehl, Backpulver, Milch, Öl, Zucker, Kakao, Vanillezucker und die Eier. Verrühren Sie die Zutaten mit dem Handmixer, bis ein glatter Rührteig entstanden ist.
  3. Fetten Sie eine Springform (20 cm) ein, gießen Sie den Teig hinein und verteilen Sie ihn gleichmäßig. Backen Sie den Kuchen für etwa 20 Minuten im Ofen. Dann herausnehmen und etwa 15 Minuten abkühlen lassen.
  4. Für die Rum-Tränke vermischen Sie Milch, Rum und Zucker. Stechen Sie den Kuchen mehrmals mit einem Holzstäbchen ein und geben die Milch-Rum-Mischung löffelweise auf den Kuchen, bis sie gut eingezogen ist. Abkühlen lassen.
  5. Für den Pudding kochen Sie die Milch auf dem Herd auf. Rühren Sie das Vanillepuddingpulver mit etwas Milch und Zucker nach Geschmack an und geben Sie es zur köchelnden Milch, dabei mit einem Schneebesen kräftig weiterrühren. Geben Sie den fertigen, heißen Pudding auf den getränkten Kuchen, streichen Sie ihn glatt und lassen Sie ihn abkühlen. Dann stellen Sie den Kuchen für mehrere Stunden kalt.
  6. Schlagen Sie die Sahne mit Sahnesteif und etwas Puderzucker steif und verteilen Sie sie auf dem Kuchen.
  7. Zum Schluss können Sie Ihre „Betrunkene Braut“ mit Kakaopulver bestäuben oder mit Schokoraspeln dekorieren. Nehmen Sie den Tortenring der Springform ab und stellen Sie die Torte bis zum Servieren noch einmal kalt.

Echte Schokoholiker können die Torte übrigens statt mit Vanillepudding auch mit Schokopudding zubereiten. Genauso lecker und schön schokoladig. Es versteht sich wohl von selbst, aber: Da der Kuchenboden mit Rum getränkt ist, eignet sich diese Torte leider nicht für Kinder, sondern sollte nur von Erwachsenen verspeist werden. (mad) *Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch lecker: Köstliche Muffins mit Nutella-Kern backen: Damit sind Sie der Star für Kinder.

So gelingt die perfekte Buttercreme

Buttercreme
Das neue Backvergnügen
Maßarbeit
Orangen-Krokant-Torte
So gelingt die perfekte Buttercreme

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare