Eis mit Kohle

Schwarzes Eis als Food-Trend 2018: Pille kann Wirkung verlieren

Wenn es um den Sommer 2018 geht, dann sehen viele Hipster schwarz. Zumindest wenn es um Eis geht: Bei Instagram häufen sich Fotos unter dem Hashtag #blackicecream.

Aktivkohle ist es, die die Eismasse schwarz oder dunkelgrau färbt. Und diese ist aktuell aus dem Einzelhandel kaum wegzudenken: In Smoothies steckt sie, es gibt Gesichtsmasken mit Kohle und diverse Seifen für die Reinigung der Haut werden inzwischen angeboten.

Sogar schwarze Zahnpasta hat der Handel im Sortiment - sie soll die Zähne weiß strahlen lassen. Das Eis ist häufig Vanilleeis, das lediglich mit Aktivkohle eingefärbt wurde. Prinzipiell kann man die Leckerei aber in jeder Geschmacksrichtung herstellen.

Doch kann das wirklich gesund sein?

Kohletabletten kennen einige vermutlich als Hausmittel gegen Durchfall. Sie wird auch vom Arzt vorliegt, wenn eine Vergiftung vorliegt. Allerdings ist diese entgiftende Wirkung der Aktivkohle nicht nur auf schlechte Stoffe beschränkt. Experten sagen: Die Kohle nimmt zum Beispiel auch Vitamine aus dem Körper auf und entfernt sie. Wer es nicht mit dem Kohle-Konsum übertreibt, muss keine gesundheitlichen Konsequenzen fürchten.

Doch es gibt beispielsweise Medikamente die durch diese adsorptive Eigenschaft der Kohle beeinträchtigt werden können. Dazu gehört die Pille, die zur Verhütung eingesetzt wird.

Mehr Details zum schwarzen Eis gibt es bei den Kollegen von HNA.de.

Auch interessant: Toblerone-Schokolade als Eis am Stiel? Hier bekommen Sie es.

So richten Sie sich die perfekte Hausbar ein

Rubriklistenbild: © abupar / Instagram

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Am Donnerstag gibt es den Big Mac für 1,50 Euro, aber es gibt einen gemeinen Haken
Im Frühjahr hat McDonald's mit dem Oster-Countdown für Wirbel gesorgt. Am 18. Oktober startet der Fastfood Riese den neuen Herbstkalender mit Coupons. Das können Sie …
Am Donnerstag gibt es den Big Mac für 1,50 Euro, aber es gibt einen gemeinen Haken
Fertiggerichte sollen gesünder werden
Im Kampf gegen "Dickmacher" mit vielen Kalorien will die Bundesernährungsministerin die Lebensmittelbranche ins Boot bekommen. Nun liegt ein Plan vor. Kritiker sind …
Fertiggerichte sollen gesünder werden
Gast bestellt kleines Bier. Was er bekommt, macht sprachlos...
In einem Restaurant kann es hektisch zugehen, aber was man diesen Gäste aufgetischt hat, ist einfach unglaublich. Doch sehen Sie selbst.
Gast bestellt kleines Bier. Was er bekommt, macht sprachlos...
"Teslaquila": Elon Musk will aus Aprilscherz tatsächlich Ernst machen
"Tesla"-Gründer Elon Musk hat scheinbar zu viel Geld. Der steinreiche Unternehmer will aus der Bekanntheit seines Autos auf eine ganz neue Art Profit schlagen.
"Teslaquila": Elon Musk will aus Aprilscherz tatsächlich Ernst machen

Kommentare