+
Ein Burger kann man auch mit "Seitan-Fleisch" zubereiten. Foto: Ulrich Perrey/dpa

Fleischersatz für Vegetarier

Seitan schmeckt auch im Burger

Fleischlos essen, möchten viele. Doch ganz auf den Geschmack wollen sie nicht verzichten. Deshalb gibt es Ersatzprodukte wie Tofu, Lupine und Seitan. Letzteres kann man selbst herstellen und als Schnitzel oder für einen Burger zubereiten.

Bonn (dpa/tmn) - Wer einen Ersatz für Fleisch sucht, muss nicht immer auf Tofu zurückgreifen. Eine Alternative ist Seitan.

Seitan ist bissfest und hat eine faserartige Konsistenz, die an Fleisch erinnert. Gewonnen wird Seitan aus dem Klebereiweiß des Weizens (Gluten). Es lässt sich grillen, braten, backen und kochen, erläutert das Bundeszentrum für Ernährung. Seitan schmeckt zum Beispiel als vegetarisches Schnitzel, Gulasch oder Suppeneinlage oder im Burger.

Seitan selbst herzustellen ist nicht schwer, aber sehr zeitaufwendig. Schneller geht die Zubereitung mit reinem Gluten aus dem Bioladen. Es wird im Verhältnis 1:1 mit Wasser gemischt und zu einer klebrigen Masse geknetet - fertig. Frisch zubereiteter Seitan hält sich im Kühlschrank etwa eine Woche und lässt sich auch sehr gut einfrieren.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schockierend: Dieses alkoholfreie Bier sollten Sie lieber nicht trinken
Autofahrer, Schwangere und Co.: Für viele ist ein alkoholfreies Bier eine gute Alternative zum herkömmlichen. Stiftung Warentest hat 20 untersucht. Mit einigen …
Schockierend: Dieses alkoholfreie Bier sollten Sie lieber nicht trinken
Was bei Allergien gegen Obst und Gemüse hilft
Obst und Gemüse können Allergene enthalten, die im Körper manchmal unerwünschte Abwehrreaktionen auslösen. Ganz verzichten müssen Betroffene auf die für sie …
Was bei Allergien gegen Obst und Gemüse hilft
So fies lästert Lidl über den neuen Thermomix-Ableger – und wird gefeiert
Der Thermomix ist für viele der heilige Gral der Küchenhelfer. Kein Wunder, dass er auch Ziel für Spott ist. Lidl nimmt jetzt das neue Produkt aus dem Haus Vorwerk aufs …
So fies lästert Lidl über den neuen Thermomix-Ableger – und wird gefeiert
Warum Sie Nudelwasser nie wieder ins Spülbecken schütten sollten
Wenn Sie das nächste Mal Nudeln kochen, denken Sie daran: Schütten Sie nie mehr das Nudelwasser in den Abfluss. Köche nennen es nicht umsonst "flüssiges Gold".
Warum Sie Nudelwasser nie wieder ins Spülbecken schütten sollten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.