+
Adam Ramirez ist Smoke-Profi. Er verfeinert Grill- und Smoke-Fleisch gern mit einer selbst gemachten Mop Soße.

Grilltipps

Selbst gemachte Würze fürs Grillfleisch: Eine Mop Soße

Eine Mop Soße wird klassischerweise am Ende des Grillens oder Smokens auf das Fleisch gestrichen. Das verleiht einen würzigen Geschmack und hält das Fleisch saftig.

Adam Ramirez ist Pit Master - so heißen Smoke-Profis in den USA. Er nutzt die Mop Soße auch als Dip, in den er das fertige Fleisch hineintaucht. Oder er gibt sie auf ein Sandwich mit Pulled Pork - das ist ein beim Barbecue langsam gegartes Schweinefleisch, das in kleine Stücke gezupft wird oder zerfällt.

Für seine Mop Soße mischt Ramirez drei Teile Apfelessig und einen Teil Wasser. Dazu gibt er jeweils einen Esslöffel Cayenne Pfeffer, Paprikapulver, Zucker und Salz. Wer es würziger mag, kann noch einen halben Esslöffel Cayenne Pfeffer mehr dazu geben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Über diesen Supermarkt-Kunden werden Sie sich kaputtlachen
Was macht man, wenn man Hausverbot im Supermarkt hat, aber dringend einkaufen muss? Auf diese Frage hat ein Kunde in Niedersachsen eine unglaubliche Antwort.
Über diesen Supermarkt-Kunden werden Sie sich kaputtlachen
Warum ist Butter eigentlich so teuer geworden?
Lassen Verbraucher sich die Butter vom Brot nehmen? Das Streichfett kostet aktuell so viel wie nie zuvor. Doch woran liegt das überhaupt?
Warum ist Butter eigentlich so teuer geworden?
Gewürz-ABC: Pfeffer kann mehr als nur schärfen
Pfeffer ist aus deutschen Küchen nicht mehr wegzudenken. Die meisten verwenden allerdings nur den bekannten schwarzen oder grünen Pfeffer. Dabei gibt es unzählige …
Gewürz-ABC: Pfeffer kann mehr als nur schärfen
Mais-Suppe mit Popcorn
Der Schriftsteller Erich Kästner hat mal geschrieben: "Nur wer erwachsen wird und Kind bleibt, ist ein Mensch." Irgendwie passt der Spruch des Kinderbuchautors ganz gut …
Mais-Suppe mit Popcorn

Kommentare