+
Wer seinen Ketchup selber macht, kann verschiedene Varianten ausprobieren - beispielsweise Gewürz- oder Chiliketchup.

Selbst gemachter Ketchup

Ein saftiges Steak wäre nur halb so schön ohne den guten alten Ketchup. Mit ihm lässt sich außerdem noch jedem faden Gericht etwas abgewinnen. Ganz besonders gut schmeckt er, wenn man ihn selbst macht - klassisch oder feuerscharf.

Kategorie: Soßen

Zubereitungszeit: 40-50 Minuten

Zutaten für 250 bis 300 Milliliter:

1,5 kg vollreife Tomaten,

2 mittelgroße Zwiebeln,

4 Knoblauchzehen,

1 Lorbeerblatt,

1 TL Piment,

1 TL grob zerstoßene Pfefferkörner,

1 halbierte rote Chilischote,

einige Zweige Rosmarin,

Thymian und Oregano nach Belieben,

70 g brauner Zucker,

80 ml Essig,

1 EL Worcestersoße,

1-2 TL Salz,

frisch gemahlener schwarzer Pfeffer,

Öl

Zubereitung:

Die Tomaten waschen und grob würfeln. Zwiebel und Knoblauch schälen, würfeln und in Öl glasig dünsten. Tomaten, Lorbeerblatt, Piment und Pfefferkörner, Chilischote und Kräuterzweige zugeben.

Alles Aufkochen und bei kleiner Hitze etwa eine halbe Stunde köcheln lassen. Immer wieder umrühren. Die Soße pürieren und durch ein Sieb streichen.

Den Zucker in einem großen Topf karamellisieren und mit Essig ablöschen. Die Tomatensoße und die restlichen Zutaten zugeben und nochmals aufkochen. Unter Rühren solange köcheln, bis die Konsistenz sämig ist - je nach Hitze dauert das etwa 20-30 Minuten. Den Ketchup mit Zucker, Salz, Essig, Pfeffer und Worcestersoße abschmecken. Ketchup in ein Schraubglas oder eine Flasche füllen, fest verschließen und erkalten lassen.

Tipp:

Wer es würziger liebt, kann verschiedene Variationen testen: Für Curryketchup 1-2 Teelöffel Currypulver zusammen mit den Zwiebeln und dem Knoblauch anrösten. Um Chiliketchup herzustellen, nach dem Passieren einfach 1-2 Thai-Chilis mitkochen. Für Gewürzketchup 1 Zimtstange, 3 Nelken und 1 Sternanis dazu geben.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kerne und Pflanzenteile können krank machen
In einen Smoothie sollte möglichst viel frisches Obst und Gemüse hineinkommen. Aber Achtung: Nicht jeder Kern oder jedes Teil einer Pflanze sollte man verwenden, sonst …
Kerne und Pflanzenteile können krank machen
Warum Sie Chips und Avocados einfrieren sollten
Sie wissen, dass Einfrieren Speisen haltbar macht. Aber ist Ihnen auch klar, dass Sie diese ungewöhnlichen Lebensmittel im Gefrierschrank lagern können?
Warum Sie Chips und Avocados einfrieren sollten
Igitt oder lecker? Dieser Mann erfindet Maggi-Eis
Die Speisewürze, die bisher Nudelsoßen, Suppen und Co. verfeinert hat, gibt es jetzt auch als Speiseeis. Da kann schon einmal die Frage aufkommen: Muss das sein?
Igitt oder lecker? Dieser Mann erfindet Maggi-Eis
Marketing-Placebo: Warum teurer Wein vielen besser schmeckt
Muss guter Wein teuer sein? Oder kann ein guter Tropfen auch wenig Geld kosten? Nicht immer zählt der Geschmack des Weines, wie eine Studie zeigt. Manchmal lassen wir …
Marketing-Placebo: Warum teurer Wein vielen besser schmeckt

Kommentare