+
Setzt man ein Kräuteröl selbst an, müssen die Zutaten ein paar Wochen im Öl liegen bleiben.

Oregano, Majoran & Co.

Selbstgemachte Kräuteröle: 4 Wochen ziehen lassen

Essig und Öl lassen sich leicht mit Gewürzen, Kräutern und Früchten aufpeppen. Und dazu braucht es nicht viel Können. So stellt man Kräuteröl selbst her:

Bonn - Um ein Kräuteröl selbst herzustellen, kommen Pflanzen wie Oregano, Majoran, Salbei, Thymian oder Rosmarin ganz oder zerkleinert in eine saubere Flasche. Dann wird diese mit geschmacksneutralem Öl wie Sonnenblumen-, Raps- oder Sojaöl aufgefüllt.

Für einen Liter Öl reicht eine Handvoll Kräuter. Das erklärt der Verbraucherinformationsdienst aid. Nach dem Mischen sollte die Flasche an einem kühlen, dunklen Ort stehen. Es braucht vier Wochen, bis die Aromastoffe der Kräuter in das Öl übergegangen sind.

Ein fruchtiger Essig gelingt zum Beispiel mit Himbeeren, Brombeeren und Johannisbeeren. Sie werden in ein Gefäß gegeben und mit Essigessenz übergossen, bis sie bedeckt sind. Dann muss die Mischung drei bis vier Wochen an einem warmen, dunklen Ort ziehen. Anschließend wird der Essig durch ein Sieb gefiltert, wobei man die Früchte gut ausdrückt. Zum Schluss wird die Essenz noch im Verhältnis 1 zu 3 mit Wasser aufgefüllt.

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nur ein Schuss Zitronensaft? So geht's ohne vertrocknete Zitronenhälften
Ärgern Sie sich auch immer über die vertrockneten Zitronenhälften, die Sie eigentlich noch aufbrauchen wollten, aber dann vergessen haben? Damit ist jetzt Schluss.
Nur ein Schuss Zitronensaft? So geht's ohne vertrocknete Zitronenhälften
Was ein Mann am Obstregal beobachtet, macht "real"-Kunden richtig wütend
Fühlen sich die Kunden eines "real"-Supermarkts zurecht betrogen? Kirschen, die als unverpacktes Obst deklariert waren, wurden vorher ausgepackt. Der Markt hat eine …
Was ein Mann am Obstregal beobachtet, macht "real"-Kunden richtig wütend
Schmackhaft und heilsam: Für alles ist ein Kraut gewachsen
Die Natur schenkt uns eine Fülle an Heilpflanzen. Sie sind nicht nur gesund, sie schmecken auch hervorragend. Und: Sie wachsen umsonst am Wegesrand, man muss sie nur …
Schmackhaft und heilsam: Für alles ist ein Kraut gewachsen
Genialer Trick? So kochen Sie Nudeln in nur einer Minute
Nudeln könnten Sie in sämtlichen Variationen und jeden Tag essen? Dann wird Ihnen dieser Zeitspar-Tipp gefallen. Alles was Sie brauchen ist ein Topf mit Wasser.
Genialer Trick? So kochen Sie Nudeln in nur einer Minute

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.