+
Das Gewürzspekulatius sollte in einem Mixer zerkleinert werden. Foto: Rainer Jensen

Süßes Geschenk

Selbstgemachte Spekulatiuscreme im Glas

Die Suche nach einem passenden Weihnachtsgeschenk für die Liebsten stellt sich manchmal als schwieriges Unterfangen dar. Wer ein kleines und dennoch persönliches Geschenk sucht, könnte mit eigens hergestellten Leckereien punkten.

Bonn (dpa/tmn) - Wer etwas Selbstgemachtes unter den Weihnachtsbaum legen möchte, kann zum Beispiel Brotaufstriche im Glas herstellen. Das Bundeszentrum für Ernährung schlägt zu Weihnachten eine Spekulatiuscreme vor.

Dafür Gewürzspekulatius zerbröseln und im Mixer fein zerkleinern. Dann Honig, Sahne, weiche Butter, Spekulatiusgewürz und Zimt dazugeben und alles verrühren. Die fertige Creme in kleine Gläser mit Deckel füllen und diese mit Schleife und Kärtchen verzieren. Der süße Aufstrich schmeckt zum Frühstück oder auch als Füllung in Pfannkuchen. Die Creme hält sich im Kühlschrank rund zwei bis drei Wochen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese Zutat gehört auf keinen Fall ins Rührei - und doch machen Sie es immer wieder falsch
Rührei gehört für die Deutschen zu einem gelungenen Frühstück. Doch eine Zutat hat darin ganz und gar nichts verloren - behauptet ein Experte.
Diese Zutat gehört auf keinen Fall ins Rührei - und doch machen Sie es immer wieder falsch
Dummer Fehler: Hören Sie sofort auf, Gurkenwasser in den Abfluss zu schütten
Ein Glas Gewürzgurken sollte jeder im Kühlschrank haben. Sie sind ein kalorienarmer Snack, Katerheilmittel und lecker. Aber das Wasser wird leider weggeschüttet.
Dummer Fehler: Hören Sie sofort auf, Gurkenwasser in den Abfluss zu schütten
Diese Kleinigkeit macht jeder beim Rührei falsch - Sie etwa auch?
Es ist ein Klassiker, der leider gar nicht so leicht zu machen ist, wie man vielleicht denkt. Viele machen sogar immer den gleichen Fehler beim Rührei braten.
Diese Kleinigkeit macht jeder beim Rührei falsch - Sie etwa auch?
Backen Sie frisches Brot ganz schnell und einfach - mit der Fünf-Minuten-Methode
Frisches, duftendes Brot ist herrlich, aber beim Bäcker nur mit sehr gutem Timing zu bekommen. Sie können es aber selbst ganz leicht machen.
Backen Sie frisches Brot ganz schnell und einfach - mit der Fünf-Minuten-Methode

Kommentare