+
Bei der untergärigen Brauart sinkt die Hefe auf den Boden des Gärkessels. Etwa 85% aller Biere werden auf diese Art gebraut. Helles und Pils zählen auch dazu. Foto: Frank Rumpenhorst

Braukunst

Das sind die Unterschiede bei Bier

Bierliebhaber bevorzugen meist ein bestimmte Brauart. Kölsch, Alt und Weißbier gehören zu den obergärigen Bieren. Helles und Pils zählen zu den untergärigen Sorten. Entscheidend ist, welche Hefe zum Einsatz kommt.

München (dpa/tmn) - Bier ist nicht gleich Bier. Aber was genau ist der Unterschied zwischen obergärigem und untergärigem Bier? Zu den obergärigen gehören beispielsweise Kölsch, Alt und Weißbier.

Obergärige Hefen benötigen für die Umwandlung von Zucker zu Alkohol eine Temperatur zwischen 15 und 20 Grad. Dabei steigt die Hefe an die Oberfläche und kann später abgeschöpft werden, erläutert die Verbraucherzentrale Bayern.

Untergäriges Bier wurde traditionell in Regionen mit strengen Wintern wie Bayern oder Baden-Württemberg gebraut. Untergärige Hefen brauchen Temperaturen zwischen 4 und 9 Grad. Nach der Gärung sinkt die Hefe auf den Boden des Gärkessels. Heute sind etwa 85 Prozent aller Biere untergärig. Dazu zählen Helles, Märzen oder Pils.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mit diesem fast vergessenen Tipp schmecken Schnitzel sofort besser
Schnitzel sind ein Lieblingsgericht der Deutschen. Neben der Qualität des Fleisches ist der Geschmack das A und O. So gelingt Ihnen das perfekte Schnitzel!
Mit diesem fast vergessenen Tipp schmecken Schnitzel sofort besser
Skurrile Zutat macht Schokoladenkuchen zum saftigen Geschmacks-Hit
Unter den verschiedenen Backwaren ist Schokoladenkuchen ein Favorit. Schokoladig muss er sein und extrasaftig. Dabei hilft eine ganz besondere Zutat.
Skurrile Zutat macht Schokoladenkuchen zum saftigen Geschmacks-Hit
Für Bauch und Seele: Diese leckere Kartoffelsuppe müssen Sie heute probieren
Herbst ist Suppen- und Eintopfzeit. Der Klassiker ist die Kartoffelsuppe. Heiß und herzhaft - so muss sie schmecken. Probieren Sie dieses Rezept aus.
Für Bauch und Seele: Diese leckere Kartoffelsuppe müssen Sie heute probieren
Fünf-Minuten-Methode: So backen Sie ganz einfach und schnell frisches Brot
Frisches duftendes Brot ist köstlich, aber beim Bäcker nur mit sehr gutem Timing zu bekommen. Sie können es aber auch selbst ganz leicht machen.
Fünf-Minuten-Methode: So backen Sie ganz einfach und schnell frisches Brot

Kommentare