1 von 7
So zweideutig sieht die neue True-Fruits-Kampagne aus.
2 von 7
So zweideutig sieht die neue True-Fruits-Kampagne aus.
3 von 7
Solche witzigen Sprüche sind das Markenzeichen der True-Fruits-Smoothies.
4 von 7
Solche witzigen Sprüche sind das Markenzeichen der True-Fruits-Smoothies.
5 von 7
Solche witzigen Sprüche sind das Markenzeichen der True-Fruits-Smoothies.
6 von 7
Solche witzigen Sprüche sind das Markenzeichen der True-Fruits-Smoothies.
7 von 7
Solche witzigen Sprüche sind das Markenzeichen der True-Fruits-Smoothies.

"Besamt und befruchtet"

Smoothie-Hersteller wirbt mit zweideutigen Samen-Slogans

  • schließen

Bonn - "Bei Samenstau schütteln" heißt ein Slogan der neuen Werbekampagne der True-Fruits-Smoothies. Die Hersteller beweisen mit ihren zweideutigen Sprüchen, dass Werbung auch mal witzig sein darf.

Werbung für Lebensmittel ist eher selten witzig oder gar anzüglich. Der Smoothie-Hersteller True Fruits beweist jedoch, dass es auch anders geht: Auf den Plakaten für ihren neuen Chiasamen-Saft werben die Smoothie-Hersteller mit ziemlich zweideutigen Slogans. "Oralverkehr - schneller kommst du nicht zum Samengenuss" ist da beispielsweise zu lesen, oder "Bei Samenstau schütteln". Die Werbetexter haben bei ihrem neusten Clou tatsächlich Feingefühl bewiesen, da die zweideutigen Slogans nicht ins abgenudelte Genre abdriften.

Nicht zum ersten Mal stellt der Bonner Hersteller damit andere Lebensmittel-Kampagnen in den Schatten. So wurden die Smoothies beispielsweise vom Produzenten selbst schon als "Einhornkotze" betitelt. „Auf unseren Flaschenrückseiten haben wir schon immer Schabernack mit frechen Sprüchen getrieben", sagte Mitgründer und Marketingchef Nicolas Lecloux gegenüber dem Magazin Meedia. "Auf Facebook & Co sind wir dafür bekannt. Als die neuen Samensäfte kamen, sind unseren zwei Texterinnen viele doppeldeutige Slogans eingefallen, die manch einer schweinisch oder kindisch finden mag".

Nach kurzer Überlegung hätten sie festgestellt, dass diese freche Art der Kommunikation öffentlichkeitstauglich sei, so Lecloux. "Für eine Marke ist es wichtig, dass sie Profil hat", erklärt er. Deshalb sei es ihnen auch egal, wenn Leute ihre schmissigen Slogans unpassend finden. Die neuen Sprüche seien intern so gut angekommen, dass nun auch erstmals Geld in eine Plakatkampagne investiert wurde.

Obwohl True Fruits nur über ein sehr geringes Werbe-Budget verfügt, sind sie nach eigenen Angaben seit gut einem Jahr Marktführer unter den Smoothie-Pressern. Die neue Kampagne kostete nun deutlich mehr als bisherige Werbeaktionen. Die Plakate werden an hochfrequentierten Plätzen in großen deutschen Städten zu sehen sein.

sb

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Tutorial: Rosenkohl richtig zubereiten
Rosenkohl gehört zu den Gemüsesorten, die polarisieren: Für die einen sind es nur labberige, stinkende Kohlbällchen. Andere schätzen den besonderen Geschmack. Vor dem …
Tutorial: Rosenkohl richtig zubereiten
"Kontraste machen Appetit" - Wie schönes Essen entsteht
Niemals sehen Speisen am Ende so aus, wie auf den Fotos in Kochbüchern. Schummelei oder perfektes Handwerk? Ein Blick hinter die Kulissen eines Kochbuch-Fotoshootings.
"Kontraste machen Appetit" - Wie schönes Essen entsteht
Schon getrunken? Das sind die zehn erfolgreichsten Biermarken
Craftbiere werden in Deutschland immer beliebter, aber die großen Abräumer sind weiterhin die bekannten Marken großer Brauereien. Diese Namen sollten Sie kennen.
Schon getrunken? Das sind die zehn erfolgreichsten Biermarken
Wenig kann viel sein: Das Erfolgsrezept der baskischen Küche
Traditionelle Küche trifft auf Innovation: Das zeichnet die baskische Küche aus. Oft konzentrieren sich Köche auf wenige Zutaten: beste Tomaten, Öl und Meersalz zum …
Wenig kann viel sein: Das Erfolgsrezept der baskischen Küche

Kommentare