Streetfood-Freitag
1 von 6
Der erste Streetfood-Freitag am Pressehaus war hervorragend besucht
Streetfood-Freitag
2 von 6
Hier sehen Sie weitere Bilder vom ersten Streetfood-Freitag.
Streetfood-Freitag
3 von 6
Hier sehen Sie weitere Bilder vom ersten Streetfood-Freitag.
Streetfood-Freitag
4 von 6
Hier sehen Sie weitere Bilder vom ersten Streetfood-Freitag.
Streetfood-Freitag
5 von 6
Hier sehen Sie weitere Bilder vom ersten Streetfood-Freitag.
Streetfood-Freitag
6 von 6
Hier sehen Sie weitere Bilder vom ersten Streetfood-Freitag.

Schlemmen im Freien

So war der erste Streetfood-Freitag am Pressehaus

München - Dieser Markt hat Appetit auf mehr gemacht! Am Freitag fand der erste Münchner Streetfood Market am Pressehaus in der Bayerstraße statt.

Wer’s verpasst hat: Hier gibt es auch künftig am ersten Freitag im Monat eine Auswahl der besten Streetfood-Anbieter und Foodtrucks Deutschlands – in der Kantine, in der Eventhalle Alte Rotation sowie auf dem Außenbereich vom Pressehaus.

Wer es nicht kennt: Der Begriff Streetfood umfasst alle Leckereien, die draußen zubereitet werden und die man direkt auf die Hand serviert bekommt. Zum Beispiel den klassischen Hamburger, mexikanische Burritos, vietnamesische Pho Suppe, frische Smoothies oder auch einen Schweinsbraten.

Die Besucher des Münchner Streetfood Market erwartet dazu ein deftiges Angebot: Sie können sich auf einen Markt mit vielen kleinen Essensständen, Garküchen und Foodtrucks freuen. Außerdem gibt es Livemusik von ausgewählten Disc-Jockeys, leckere Drinks und tolle Künstler. Nach dem Auftakt vom Freitag geht der Streetfood Market am 3. Februar und am 3. März weiter. Der Eintritt ist für alle Besucher frei. Die Redaktion der tz wünscht viel Spaß!

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Ganz einfach: So gelingen Ihnen Maronen zu Hause im Backofen - Koch erklärt worauf es ankommt
Auf Weihnachtsmärkten dürfen heiße Maronen nicht fehlen. Allerdings lassen sie sich auch schnell und einfach zu Hause zubereiten. Ein Koch erklärt, worauf es dabei …
Ganz einfach: So gelingen Ihnen Maronen zu Hause im Backofen - Koch erklärt worauf es ankommt
Warum das Fischessen so gesund ist
Mal ein paar Fischstäbchen herunterschlingen - dazu können sich noch einige durchringen. Für mehr Fisch reicht es aber oft nicht. Dabei haben es die Meerestiere in sich, …
Warum das Fischessen so gesund ist
Schwedische Küche ist allererste Sahne
Schweden kochen am liebsten mit dem, was Wälder, Seen und Felder so hergeben. Aber egal, wie kompliziert oder easy sie Fisch, Hack und Wild zubereiten - Kräuter müssen …
Schwedische Küche ist allererste Sahne
Unkraut und Blumen als Delikatesse
"Das kann man essen?" Das ist eine Frage, die Frits Deemter ziemlich oft hört. In seinem Garten wächst eine der vermutlich größten Sammlungen verzehrfähiger Pflanzen in …
Unkraut und Blumen als Delikatesse