Ostbahnhof für alle S-Bahnen gesperrt – Pendler sitzen im Tunnel fest

Ostbahnhof für alle S-Bahnen gesperrt – Pendler sitzen im Tunnel fest
+
Pavlova gilt als australisches und neuseeländisches Nationalgericht.

Sahnig & fruchtig

Sommerlich frisch: So zaubern Sie eine Pavlova-Torte

  • schließen

Es sieht nicht nur lecker aus, sondern schmeckt auch so: Pavlova ist eine mit Sahne und Früchten gefüllte Torte. Hier finden Sie das Rezept.

Nicht nur ein Augenschmaus, sondern auch ein Vergnügen für den Gaumen: Pavlova wird sowohl in Australien als auch in Neuseeland als Nationalgericht gefeiert - beide streiten sich sogar darum, wer die Köstlichkeit denn nun erfunden hat.

Dabei ist nur eines sicher: Die Torte wurde nach der russischen Ballerina Anna Pawlowa benannt und irgendwann in den 20er Jahren zu Ehren der Sängerin kreiert.

Pavlova: Diese Zutaten benötigen Sie

  • 6 Eiweiß
  • 420 g Zucker
  • 2 TL Speisestärke
  • 1 TL Weißweinessig
  • 3 Becher frische Schlagsahne
  • 1 TL gemahlene Vanille
  • 2 EL Puderzucker
  • 250 g frische Erdbeeren

So bereiten Sie die Pavlova-Torte zu

Heizen Sie den Backofen auf 180 Grad Celsius vor. Die Eiweiße werden in einer fettfreien Schüssel geschlagen bis sie steif sind. Nebenher lassen Sie den Zucker einrieseln. Den Essig und die Speisestärke vorsichtig unterheben und kurz weiterschlagen, bis eine weiche und glänzende Masse entsteht. Die entstandene Baisermasse wird auf ein gefettetes Backblech gegeben und zu einem ungefähr 3 Zentimeter hohen Kreis geformt.

Danach wird die Torte in den Ofen geschoben und die Temperatur auf 100 Grad Celsius zurück gedreht. Die Baisermasse müssen Sie rund eine Stunde backen lassen. Anschließend wird die Ofentür geöffnet, damit die Torte auskühlen kann. Wenn die Masse außen knusprig ist, aber innen immer noch weich, dann ist sie perfekt gelungen. Es macht auch nichts, wenn die Mitte absinkt - in diese können Sie später die Schlagsahne füllen.

Die Sahne mit dem Puderzucker und der gemahlenen Vanille in eine Rührschüssel füllen und steif schlagen. Hinterher wird sie auf die Baisermasse gegeben. Darauf platzieren Sie dann die gewaschenen Erdbeeren. Wahlweise können Sie auch andere Früchte oder aus Baiser geformtes Obst verwenden und beispielsweise die Sahne mit pürierten Mangos und Minze mischen - so wird die Torte noch fruchtiger.

Noch mehr Süßes gefällig? Lesen Sie hier von einem trendigen Eis mit Zuckerwatte.

Von Franziska Kaindl

Mug Cakes: Süßes und Pikantes aus der Tasse

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apfel-Holunder-Punsch
Wenn der Wind uns ordentlich um die Nase weht und wir mit kalten Händen und roten Wangen nach Hause kommen, dann brauchen wir ganz schnell etwas, das wärmt. Ein …
Apfel-Holunder-Punsch
Kinder nicht zu viel Zimtgebäck naschen lassen
Für den typischen Duft von Zimt ist der Stoff Cumarin verantwortlich. Doch die pflanzliche Substanz ist in hohen Dosen gesundheitsschädlich. Kleinkinder sollten deswegen …
Kinder nicht zu viel Zimtgebäck naschen lassen
Kaffee, Müsli, Eier? Studie enthüllt deutsche Frühstücksvorlieben
Bei den allermeisten gehört ein ausgewogenes Frühstück zum guten Start in den Tag dazu. Doch was dabei auf den Tisch kommt, ist recht unterschiedlich.
Kaffee, Müsli, Eier? Studie enthüllt deutsche Frühstücksvorlieben
Sternekoch verrät, welches Küchengerät Sie unbedingt haben sollten
Thermomix? Kitchen Aid? Mixer? Praktische Küchenhelfer gibt es viele. Starkoch Gordon Ramsay verrät nun, welche Geräte er beim Kochen nicht mehr missen möchte.
Sternekoch verrät, welches Küchengerät Sie unbedingt haben sollten

Kommentare