+
Eine sämige Suppe aus grünem und weißen Spargel. Abwechslung an das Gericht bringen gebratene Jakobsmuscheln. Foto: Manuela Rüther

Spargelsuppe mit Jakobsmuscheln

Wer sich zur Spargelsaison nicht zwischen weißem und grünem entscheiden möchte, nimmt einfach beide. Aus dem grünen Gemüse und Erbsen wird eine Suppe. Vom weißen Spargel werden die Spitzen an die Suppe gegeben. Abgerundet wird das Essen durch gebratene Jakobsmuscheln.

Kategorie: Vorspeise

Zubereitungszeit: 35-40 Minuten

Zutaten für vier Personen:

140 g Olivenöl (50 g fürs Spargelwasser, 10 g Marinade, 70 g Suppe, 10 g zum Braten),

Saft von 1 Zitrone,

15 g Salz,

10 g Zucker,

1 Bund weißer Spargel,

2 Bund grüner Spargel,

100 g Erbsen (tiefgekühlt),

4-8 Jakobsmuscheln,

schwarzer Pfeffer aus der Mühle,

1 Kästchen Kresse oder Sprossen,

100 g geschlagene Sahne

Zubereitung:

2 Liter Wasser zum Kochen bringen. Mit 5 EL (50 g) Olivenöl, Saft von 1/2 Zitrone, 15 g Salz und 10 g Zucker würzen.

Den weißen Spargel schälen. Vom grünen Spargel nur den unteren Teil schälen. Die unteren Enden jeweils abschneiden.

Den weißen Spargel 10 Minuten in das kochende Wasser geben. Abkühlen lassen und die Spitzen abschneiden. Spargelspitzen mit 1 EL Olivenöl, je 1 Prise Salz, Zucker und etwas Zitronensaft marinieren. Zu kleinen Päckchen zusammenbinden.

Grünen Spargel in Scheiben schneiden. 1 Liter vom Kochwasser abmessen und aufkochen. Grünen Spargel, restlichen weißen Spargel und die Erbsen in das kochende Wasser geben. 8 Minuten kochen lassen.

70 g Olivenöl hinzu geben und die Suppe pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit geschlagener Sahne verfeinern.

1 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Jakobsmuscheln von beiden Seiten scharf anbraten. Hitze reduzieren und in 1-2 Minute fertig braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Suppe mit Kresse, Jakobsmuscheln und den weißen Spitzen servieren. Dazu passt frisches Weißbrot oder Blätterteiggebäck.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Warum wiegt ein Würfel Hefe eigentlich genau 42 Gramm?
Sie brauchen jetzt nicht gleich Ihre Küchenwaage zücken - es stimmt tatsächlich: Hefewürfel wiegen immer genau 42 Gramm. Und das hat einen bestimmten Grund.
Warum wiegt ein Würfel Hefe eigentlich genau 42 Gramm?
Erdbeeren mit Balsamico kombinieren
Sommerzeit ist Erdbeerzeit - frisch und aus heimischen Gefilden gibt es die roten Früchte derzeit im Überfluss. Warum nicht mal eine neue Kombination ausprobieren?
Erdbeeren mit Balsamico kombinieren
Food-Bloggerin bekommt Rechnung in Restaurant - und traut ihren Augen nicht
Eine Food-Bloggerin bestellt in einem Restaurant etwas zu essen. Doch als die Rechnung auf dem Tisch liegt, entdeckt sie etwas darauf, das sie zusammenzucken lässt.
Food-Bloggerin bekommt Rechnung in Restaurant - und traut ihren Augen nicht
Grill-Rezept: So machen Sie Käsekrainer selber
Die Sonne scheint, das Bier ist kalt, der Grill ist bereit: Wer eine Herausforderung sucht, der legt nicht einfach Würstchen auf den Grill - sondern macht Käsekrainer …
Grill-Rezept: So machen Sie Käsekrainer selber

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.