+
Blumenkohl nimmt den Geschmack von Gewürzen gut an. Foto: Ronald Wittek

Starkoch Ottolenghi: Blumenkohl wird unterschätzt

Potsdam (dpa) - Für ein gelungenes Mahl mit Blumenkohl benötigt man Fantasie und interessante Gewürze. Der bekannte Koch Yotam Ottolenghi findet den Kohl alles andere als langweilig.

Der israelische Starkoch Yotam Ottolenghi (46) hält Blumenkohl für ein unterschätztes Gemüse. "Den Leuten fehlt es an Fantasie, was sie damit machen sollen. Deshalb wird er als langweilig wahrgenommen", sagte Ottolenghi den "Potsdamer Neuesten Nachrichten". Dabei sei der Blumenkohl eine der besten Gemüsesorten. "Weil er Aromen fantastisch aufnimmt, zum Beispiel in Kombination mit indischen Gewürzen."

Eine überbewertete Zutat sei Hummer: "Ich mag den Geschmack, aber für den hohen Preis würde ich lieber 20 andere Zutaten verwenden", sagte Ottolenghi, der in London mehrere Delis und ein Restaurant betreibt. Jüngst ist von ihm ein vegetarisches Kochbuch erschienen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warum Sie Nudelwasser nie wieder ins Spülbecken schütten sollten
Wenn Sie das nächste Mal Nudeln kochen, denken Sie daran: Schütten Sie nie mehr das Nudelwasser in den Abfluss. Köche nennen es nicht umsonst "flüssiges Gold".
Warum Sie Nudelwasser nie wieder ins Spülbecken schütten sollten
So bitte nicht: Diese Restaurant-Gäste hasst jeder Kellner
In der Gastronomie sind Gehalt und Trinkgeld hart verdient. Besonders, wenn man sieht, mit welchen dreisten Gästen es die Servicekräfte täglich zu tun bekommen.
So bitte nicht: Diese Restaurant-Gäste hasst jeder Kellner
Ketchup oder Mayo zum Eis? Hier gibt es die wohl wildeste Eis-Kreation
Ungewöhnliche Eissorten sind ja nichts Neues mehr. Aber Weißwursteis oder Rhabarber-Avocado-Eis war einer Eisdiele wohl immer noch zu langweilig.
Ketchup oder Mayo zum Eis? Hier gibt es die wohl wildeste Eis-Kreation
Gekochte Süßkartoffeln enthalten deutlich weniger Oxalsäure
Die Süßkartoffel ist zu einem richtigen Trendgemüse geworden. Sie enthält jedoch vergleichsweise viel Oxalsäure. Durch die richtige Zubereitung lässt sich der Gehalt …
Gekochte Süßkartoffeln enthalten deutlich weniger Oxalsäure

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.