+
Kraftsportler essen am besten direkt nach dem Training eiweißhaltige Kost. Die muss nicht aus Proteinshakes oder -riegeln bestehen, sondern aus klassischen Milchprodukten. 

Verbraucherservice Bayern

Statt Proteinriegel: Snacks nach dem Sport selber machen

Es müssen keine Shakes oder Riegel sein: Wer nach dem Sport ausreichend Eiweiß zu sich nehmen möchte, kann auf natürlichere Lebensmittel zurückgreifen. Welche das sind, verrät der Verbraucherservice Bayern.

München - Manche Sportler essen für eine gezielte Eiweißaufnahme gern spezielle Proteinriegel oder trinken Eiweißshakes.

Solche Produkte seien allerdings teuer und im Alltag für die Versorgung mit Eiweiß nicht unbedingt nötig, erklärt der Verbraucherservice Bayern. Auch Lebensmittel wie mageres Fleisch, Hülsenfrüchte, Speisequark und Milch seien gute Eiweißlieferanten.

Die Experten empfehlen als Snack nach dem Sport beispielsweise einen Magerquark mit einer kleinen Banane und etwas Zucker oder Marmelade. Auch gut ist ein ganz normaler Müsliriegel kombiniert mit rund 150 Gramm Naturjoghurt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gebratener Speck ohne Schwein? Das gibt es tatsächlich
Nach der Völlerei des Weihnachtsfestet kommen die guten Vorsätze fürs neue Jahr. Wollen Sie sich vornehmen, weniger Fleisch zu essen? Diese Entdeckung macht es Ihnen …
Gebratener Speck ohne Schwein? Das gibt es tatsächlich
Schlechter Scherz? Diese Nudelpackung kostet 110 Euro
Für gute Pasta kann man schon etwas Geld ausgeben, aber was sich dieser Nudel-Hersteller erlaubt, ist dann doch etwas zu viel des Guten.
Schlechter Scherz? Diese Nudelpackung kostet 110 Euro
Weihnachten in München: Über diese Märkte sollten Sie schlendern
Was wäre die Weihnachtszeit ohne Weihnachts- und Christkindlmärkte? Nur halb so schön, findet Foodbloggerin Bianca. Über welche Märkte sie am liebsten schlendert, lesen …
Weihnachten in München: Über diese Märkte sollten Sie schlendern
Muss ich eigentlich für Leitungswasser im Restaurant bezahlen?
Oft bestellen Gäste im Restaurant nur Leitungswasser, weil sie etwas Geld sparen wollen - und haben das Wasser dann trotzdem auf der Rechnung. Ist das eigentlich erlaubt?
Muss ich eigentlich für Leitungswasser im Restaurant bezahlen?

Kommentare