+
Der Teeverbrauch in Deutschland liegt auf einem unverändert hohen Niveau. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Beliebtes Getränk

Teeverbrauch hält Rekordniveau - 28 Liter pro Kopf im Jahr

Tee oder Kaffee? - Die Antwort auf diese Frage fällt in Deutschland meistens zugunsten der Kaffeebohne aus, aber auch die Liebhaber des Teeblatts bleiben ihrem Getränk treu und halten den Verbrauch auf hohem Niveau.

Hamburg (dpa) - Der Teeverbrauch in Deutschland lag im vergangenen Jahr bei 19 220 Tonnen und damit ebenso hoch wie im Rekordjahr 2015, teilte der Deutsche Teeverband in Hamburg mit. Das entspreche einem jährlichen Verbrauch von 28 Litern pro Kopf, drei Liter mehr als vor zehn Jahren.

Zum Vergleich: Kaffee kommt auf einen jährlichen Pro-Kopf-Verbrauch von 162 Litern, Mineralwasser auf 148 Liter. Weltmeister im Teetrinken sind noch vor den Briten die Ostfriesen: Sie trinken mehr als 300 Liter pro Jahr. "Tee wird heute mehr denn je wertgeschätzt, nicht nur zum Frühstück oder als Afternoon Tea", sagte Verbandsvorsitzender Jochen Spethmann. "Tee ist Teil hippen Lifestyles und wird immer öfter regelrecht zelebriert."

Die Nachfrage nach Grüntee, der in den vergangenen Jahren einen wachsenden Marktanteil eroberte, ist nicht weiter gestiegen. Schwarzer Tee konnte Anteile zurückgewinnen und macht nun 72 Prozent des Marktes aus, gegenüber 28 Prozent Grüntee, heißt es in der Mitteilung. Mehr als die Hälfte des Tees wird über Discounter und den Lebensmittelhandel vertrieben.

Deutschland ist nicht nur ein wichtiges Verbraucherland, sondern auch eine Handelsdrehscheibe, wo Tees veredelt werden. Die deutschen Teehändler importierten 57 518 Tonnen Tee, ein Plus von 0,6 Prozent. Rund die Hälfte der Einfuhren kam aus Indien und China. Die Exporte erhöhten sich um 1,2 Prozent auf 25 413 Tonnen. Weltweit wuchs die Teeproduktion um fünf Prozent auf 5,4 Millionen Tonnen und erreichte ein neues Rekordhoch. Global betrachtet ist Tee das beliebteste Getränk der Welt, noch vor Kaffee.

Mitteilung Deutscher Teeverband

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Muss ich eigentlich für Leitungswasser im Restaurant bezahlen?
Oft bestellen Gäste im Restaurant nur Leitungswasser, weil sie etwas Geld sparen wollen - und haben das Wasser dann trotzdem auf der Rechnung. Ist das eigentlich erlaubt?
Muss ich eigentlich für Leitungswasser im Restaurant bezahlen?
Beim Gänsebraten auf Herkunft und Kennzeichnung achten
Traditionell in der Adventszeit steigt die Nachfrage nach Gänsebraten. Bestimmte gesetzlich gekennzeichnete Produkte, zeigen dem Verbraucher, unter welchen Bedingungen …
Beim Gänsebraten auf Herkunft und Kennzeichnung achten
Neuer Konkurrent lässt McDonald's, Hans im Glück und Co. zittern
Burger-Läden kann man nie genug haben und deshalb wird die Auswahl in München bald um ein echtes Schwergewicht erweitert.
Neuer Konkurrent lässt McDonald's, Hans im Glück und Co. zittern
Ekel-Fund: Kundin entdeckt Sieben-Zentimeter-Wurm in "Nordsee"-Backfisch
Eine Frau kaufte einen Backfisch der Marke "Nordsee" im Supermarkt als Abendessen für ihren Sohn. Beim Essen machte sie einen widerlichen Fund.
Ekel-Fund: Kundin entdeckt Sieben-Zentimeter-Wurm in "Nordsee"-Backfisch

Kommentare