+
Auf gepökelte Gänsekeule freut sich eine Leserin aus Frankfurt.

Teltower Rübchen mit gepökelten Gänsekeulen

Eine unserer Leserinnen isst zur Weihnachtszeit für ihr Leben gern Geflügel - genauer: gepökelte Gänsekeule. Dazu kommen bei ihr kleine Rüben, benannt nach der brandenburgischen Stadt Teltow, als schmackhafte Ergänzung auf den Tisch.

Zutaten

800g Teltower Rübchen

1 Zwiebel

1 Möhre

4 gepöckelte Gänsekeulen

60g Gänseschmalz

1 EL Zucker

1 El Mehl

Salz, Pfeffer

Zubereitung

Die Gänsekeule mit der Zwiebel und der Möhre 1,5 Stunden in Salzwasser weich kochen.

Den Gänseschmalz und den Zucker anbräunen lassen. Die Teltower Rübchen hinzufügen und mit dem Gänsesud aufgießen. 45 Minuten gar kochen. Die Gänsekeulen kurz mitschmoren lassen und abschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Et voilà!

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorsicht Pizza Hut! Jetzt kommt diese US-Kette zu uns
Nachdem in den letzten Jahren eine regelrechte Burger-Schwemme über unser Land geschwappt ist, kommt jetzt frischer Wind in die Fastfood-Landschaft.
Vorsicht Pizza Hut! Jetzt kommt diese US-Kette zu uns
So kühlen Sie einen Kasten Bier in nur 30 Minuten 
Ihre Freunde stehen vor der Tür, doch Sie haben nur warmes Bier im Haus? Ein Erfinder aus Kulmbach zeigt, wie man einen ganzen Kasten ratzfatz kühlen kann.
So kühlen Sie einen Kasten Bier in nur 30 Minuten 
Camembert, Geflügelsalami und Puten-Hacksteaks zurückgerufen
Sind Lebensmittel verunreinigt oder mangelhaft gekennzeichnet, nehmen Hersteller sie in der Regel aus dem Handel. Derzeit werden aus diesen Gründen ein Camembert aus der …
Camembert, Geflügelsalami und Puten-Hacksteaks zurückgerufen
Gast lässt Reservierung platzen - Die Rache des Wirtes macht wütend
Wenn man eine Restaurantreservierung nicht wahrnehmen kann, sagt man ab. Es nicht zu tun, ist unhöflich, aber wie ein Wirt darauf reagiert, ist völlig übertrieben.
Gast lässt Reservierung platzen - Die Rache des Wirtes macht wütend

Kommentare