+
Eröffnung der bayerischen Spargelsaison

Spartipps

Teurer Genuss: Mit diesen Tipps verschwenden Sie keinen Spargel

  • schließen

Endlich wieder Spargelzeit! Das zarte Gemüse ist nicht nur köstlich, sondern auch teuer. So verwerten Sie die kostbaren Stangen bis zum letzten Stück.

Schon ab März kann man deutschen Spargel in den Supermärkten finden, dieser wurde meist unter Folie gezogen, um das kostbare Gemüse vor niedrigen Temperaturen zu schützen. Die Spargel-Saison "ohne Hilfsmittel" startet später und richtet sich nach den Witterungsverhältnissen. Die ersten weißen Stangen gibt es in der Regel Mitte bis Ende April und Schluss ist traditionell am 24. Juni.

In dieser Zeit würden Spargel-Fans das zarte Gemüse am liebsten in rauen Mengen genießen, wenn es nur nicht so teuer wäre. Zwischen 7,50 und 16 Euro müssen Sie für ein Kilo Spargel hinblättern. Grund genug, die feinen Stangen bis zum letzten Rest zu verbrauchen. Und das geht sogar – dank dieser Tipps.

Verwenden Sie Spargelschalen und -Abschnitte für die Suppe

Ein Klassiker ist, die Schalen und Abschnitte, die beim Putzen des Spargels entstehen, für eine köstliche Suppe zu verwenden. So geht's:

  1. Geben Sie die Spargelschalen in einen Topf zusammen mit einer Prise Salz, einem Teelöffel Zucker und einem Teelöffel Zitronensaft.
  2. Gießen Sie nun Wasser dazu, bis die Schalen gerade so bedeckt sind. Köcheln Sie die Schalen dann etwa 30 Minuten.
  3. Gießen Sie das Ganze danach durch ein Sieb und fangen Sie den Sud auf. Die Schalen brauchen Sie nun nicht mehr.
  4. Rühren Sie in einem Topf eine klassische Mehlschwitze aus Mehl und Butter an und geben Sie nach und nach den Spargelsud dazu, bis eine sämige Suppe entstanden ist.
  5. Schmecken Sie die Suppe mit Salz, Pfeffer, Muskat und vielleicht sogar einem kleinen Schuss Weißwein ab.

    Wenn Sie noch etwas Spargel vom Essen oder Bruchstücke übrig haben, können Sie diese zur Suppe geben.

Auch interessant. Dafür sind die mysteriösen Zacken am Sparschäler wirklich gedacht.

Spargelschalen einfrieren

Sie finden die Idee der Spargelsuppe aus den Spargelschalen super, haben aber gerade keine Zeit? Sie können die Spargelschalen ganz einfach einfrieren und zu einem späteren Zeitpunkt auftauen. Frieren Sie die Schalen portionsweise ein und tauen Sie sie vor der Weiterverarbeitung nicht auf.

Reste als Salat essen

Wir haben schon geschrieben, dass Sie übrig gebliebenen Spargel als Einlage für die Spargelsuppe aus den Schalen verwenden können. Sie können ihn aber auch in einem Salat mit Erdbeeren verarbeiten oder kalt als Snack genießen. 

Spargelwasser trinken

Selbst das Kochwasser des Spargels müssen Sie nicht wegschütten. Sie können es warm oder kalt trinken und sich damit etwas Gutes tun. Sämtliche Nährstoffe, die der Spargel beim Kochen verloren hat, genießen Sie so als Drink. Außerdem soll das Wasser antibakteriell, entschlackend, entwässernd und sogar krampflösend wirken.

Lesen Sie auch: So müssen Sie nie mehr schimmelige Erdbeeren wegschmeißen

ante

So vielseitig anwendbar sind Kartoffelschalen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einmaliges Rezept für fruchtig-leichte Keks-Frischkäse-Kirsch-Torte
Sie lieben Torten? Dann müssen Sie auch im Sommer nicht darauf verzichten. Dieses Rezept klappt schnell - und ohne backen: Leckere Keks-Frischkäse-Kirsch-Torte.
Einmaliges Rezept für fruchtig-leichte Keks-Frischkäse-Kirsch-Torte
Saftige Spargel-Speck-Röllchen für Pfanne und Grill - genau richtig für heiße Tage
Am Wochenende genießt es sich doch am besten - und dann auch noch in der Spargelzeit! Wir haben ein leichtes und herzhaft leckeres Rezept für Sie.
Saftige Spargel-Speck-Röllchen für Pfanne und Grill - genau richtig für heiße Tage
Dieses einfache und sommerliche Hähnchen-Rezept schmeckt hinreißend
Sie sind auf der Suche nach einem neuen Rezept? Sie lieben Hühnerfleisch, leichte Zutaten und kreative neue Ideen? Dann haben wir hier was für Sie.
Dieses einfache und sommerliche Hähnchen-Rezept schmeckt hinreißend
Was hilft gegen die Zuckerflut in Getränken?
Stark zuckerhaltige Lebensmittel und Getränke begünstigen die Entstehung von Erkrankungen wie Übergewicht, Diabetes. Eine Studie zeigt, wie Verbraucher animiert werden …
Was hilft gegen die Zuckerflut in Getränken?

Kommentare