1. Startseite
  2. Leben
  3. Genuss

Thermomix zu teuer? Die Küchenmaschine können Sie jetzt mieten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Andrea Stettner

Kommentare

Den Thermomix können Sie nun auch mieten, statt zu kaufen.
Den Thermomix können Sie nun auch mieten, statt zu kaufen. © dpa

Wer sich einen Thermomix ins Haus holt, muss tief in die Tasche greifen. Doch es geht auch billiger: Die beliebte Küchenmaschine können Sie jetzt auch mieten.

Knapp 1.200 Euro kostet der Thermomix aus dem Hause Vorwerk. Dafür bekommen Kochfans zwölf Funktionen in einem Gerät. Wer ihn unbedingt haben will, zahlt dieses ordentliche Sümmchen auch gerne. Aber nicht jeder kann sich die beliebte Küchenmaschine auch leisten.  

Thermomix mieten - eine günstige Alternative

Doch jetzt kommt die gute Nachricht: Wer den Thermomix trotz angespannter Haushaltskasse einmal ausprobieren möchte, der kann den Mixer jetzt auch mieten. Anbieter wie "Zum-testen-mieten" stellen das Küchen-Wunder zeitweise zur Verfügung. Mit dabei: Rezeptchip, das Kochbuch und alle Aufsätze, die bei einem Neukauf auch enthalten wären. 

So viel kostet es, den Thermomix zu mieten

Der Mietpreis des Thermomix richtet sich nach der Dauer. Wer die Küchenmaschine nur für ein Wochenende mieten will, zahlt knapp 16 Euro pro Tag (Freitag bis Sonntag). Je länger Sie ihn mieten, desto billiger wird es aber: Bei fünf Tagen sinkt der Preis auf 12 Euro, bei 30 Tagen auf faire 8 Euro. Die Versandgebühren von etwa 15 Euro kommen noch oben drauf. 

Das könnte Sie auch interessieren:

Vor einiger Zeit stand der Thermomix in Australien in der Kritik. Erfahren Sie hier, worum es dabei ging. Und in Deutschland zieht Hersteller Vorwerk Konsequenzen aus der gesunkenen Nachfrage: Die Thermomix-Produktion am Stammsitz in Wuppertal soll voraussichtlich im Dezember 2019 auslaufen, wie merkur.de* berichtet.

*merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Außerdem: Die 5 besten Rezepte für den Thermomix.

Von Andrea Stettner

Auch interessant

Kommentare