Sie lieben Tiramisu? Dann sollten Sie dich dieses Rezept nicht entgehen lassen.
+
Sie lieben Tiramisu? Dann sollten Sie sich dieses Rezept nicht entgehen lassen.

Leckeres Rezept

Das beste Dessert für den Sommer: So leicht machen Sie eine Tiramisu-Eistorte

  • Maria Dirschauer
    VonMaria Dirschauer
    schließen

Tiramisu und Eis: das Beste aus zwei Desserts, vereint in einer Torte. Wie Sie die ganz leicht selbst zubereiten, erfahren Sie hier.

Was darf‘s im Sommer sein: ein Eis-Dessert oder lieber der italienische Klassiker Tiramisu? Wir wäre es mit beidem? Das folgende köstliche Rezept für eine kalte Tiramisu-Eistorte funktioniert so ähnlich wie bei einem klassischen Tiramisu, aber mit einer Vanilleeis-Frischkäse-Schicht statt mit Mascarpone. Außerdem sorgen Schlagsahne und Schokolade für den ultimativen Eis-Genuss. Die Schichten aus Biskuitteig und Espresso sind aber altbekannt und dürfen bei einem Tiramisu natürlich nicht fehlen. Und wer es sich einfacher machen will, kann natürlich auf das Biskuitbacken verzichten und stattdessen fertige Löffelbiskuits verwenden.

Auch lecker: Gönnen Sie sich ein Erdbeer-Tiramisu: Es macht Lust auf den Sommer.

Das beste Dessert: Tiramisu-Eistorte – Die Zutaten

Für eine Kastenform (etwa 12 Stücke) brauchen Sie:

  • 2 Eier
  • 40 g Zucker
  • 40 g Mehl
  • 10 g Stärke
  • 1 Msp. Backpulver
  • 100 g Schokolade
  • 120 g kalte Schlagsahne
  • 120 g Vanilleeis – das können Sie auch einfach selber machen
  • 230 g Frischkäse
  • 100 ml abgekühlter Espresso
  • Kakaopulver

Jetzt schlemmen: So machen Sie einen köstlichen Bananensplit-Kuchen mit Nutella-Guss.

Sie möchten keine Rezepte und Küchentipps mehr verpassen?

Hier können Sie unseren wöchentlichen Rezepte-Newsletter abonnieren. 

Sommer-Rezept: Tiramisu-Eistorte selber machen

  1. Zuerst bereiten Sie den Biskuit zu. Dazu schlagen Sie die Eier mit dem Zucker mithilfe des Handrührgeräts schaumig. Geben Sie jetzt Mehl, Stärke und Backpulver hinzu und heben Sie die Zutaten vorsichtig unter.
  2. Gießen Sie den Teig auf ein kleines Backblech oder in eine rechteckige Backform (etwa 15 x 23 cm) und backen Sie ihn im Ofen bei 200 °C Ober-/Unterhitze oder 180 °C Umluft für etwa 10 Minuten. Dann lassen Sie ihn abkühlen.
  3. Schmelzen Sie die Schokolade über einem heißen Wasserbad und schlagen Sie die Sahne steif. Wie das auch ohne Mixer klappt, erfahren Sie hier.
  4. Schneiden Sie den Biskuit in etwa acht längliche Stücke, damit Sie damit Schichten in der Kastenform auslegen können.
  5. Verrühren Sie das Vanilleeis mit dem Frischkäse und verteilen Sie etwas von dieser Masse ganz unten in der Kastenform. Darauf geben Sie eine Schicht Biskuit, die Sie mit etwas Espresso beträufeln. Verteilen Sie wieder etwas Eis-Masse darauf und geben Sie dann etwas von der geschmolzenen Schokolade und der Schlagsahne darüber.
  6. Jetzt kommt wieder jeweils eine Schicht Biskuit, Espresso, der Rest der Eismasse, Schokolade und Sahne in die Form.
  7. Stellen Sie die Tiramisu-Eistorte für mindestens drei Stunden oder am besten über Nacht in den Tiefkühlschrank.
  8. Vor dem Servieren stürzen Sie die Eistorte aus der Form und bestäuben sie noch mit Kakaopulver. Vor dem Anschneiden ggf. etwas antauen lassen.

Die Rezeptidee stammt von Leckerschmecker.me, wo die Tiramisu-Eistorte allerdings im Milchkarton zubereitet wird. So können Sie sich eine Backform sparen und müssen die Torte am Ende nicht stürzen, sondern einfach nur die Pappe entfernen. Guten Appetit! (mad)

Weiterbacken: Saftige Blaubeermuffins – schnell gebacken, schnell verputzt.

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Ein Stück Bienenstich mit frischen Erdbeeren auf einem Teller.
Stück Apfelkuchen mit Streuseln und Zimt.
Marmorkuchen
Eine Schwarzwälder Kirschtorte zu schneiden ist eine Herausforderung.
Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare