+
Um Tomaten besser enthäuten zu können, sollte man sie in kochenendes Wasser tauchen. Foto: Daniel Karmann

Tomaten vor dem Enthäuten in kochendes Wasser tauchen

Für Tomaten-Suppen oder -Soßen lohnt es sich, das Gemüse vorher zu enthäuten. Doch das geht gar nicht so leicht - zumindest wenn man den richtigen Trick nicht kennt.

Köln (dpa/tmn) - Wer Tomaten enthäuten möchte, taucht sie am besten kurz in kochendes Wasser. Vorher sollte man die Haut kreuzweise einschneiden, rät die Initiative Deutschland - Mein Garten.

Am einfachsten geht es, wenn man die Tomaten mit einer Schaumkelle in das kochende Wasser hält und sie anschließend mit eiskaltem Wasser abschreckt. Dann lässt sich die Haut von dem Kreuz ausgehend mit einem Messer ganz leicht abziehen.

Das Enthäuten der Tomaten bietet sich vor allem an, wenn man daraus Suppen oder Soßen kochen möchte. Ansonsten isst man die Schale aber besser mit - denn sie enthält den sehr gesunden Stoff Lycopin.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Insekten zum Probeessen auf Grüner Woche
Auf der Suche nach neue Geschmacksreizen ist die Nahrungsbranche erfindungsreich. Jetzt soll Krabbeltieren der Durchbruch in deutschen Küchen gelingen.
Insekten zum Probeessen auf Grüner Woche
Baked Beans peppen Gemüsesoßen auf
Zu einem deftigen englischen Frühstück gehören Baked Beans einfach dazu. Und sonst? In der Küche Südafrikas werden sie zum Beispiel häufig verwendet - kein "Chakalaka" …
Baked Beans peppen Gemüsesoßen auf
Dieses dreiste Angebot macht Lidl-Kunden richtig wütend
Supermarktketten versuchen mit immer neuen Produkten neue Kunden zu finden und alte zu halten. Aber mit diesem neuen Angebot hat Lidl einen Bock geschossen.
Dieses dreiste Angebot macht Lidl-Kunden richtig wütend
Entdeckt: Das sollten Sie 2018 essen und trinken
Die kulinarische Szene steht nie still und jedes Jahr tauchen neue Trends auf. Wir haben Instagram, Pinterest und Co. nach den Highlights durchsucht.
Entdeckt: Das sollten Sie 2018 essen und trinken

Kommentare