1. Startseite
  2. Leben
  3. Genuss

Trick für die Grillparty: So lässig haben Sie noch nie ein Bier geöffnet

Erstellt:

Von: Anne Tessin

Kommentare

Janna Schleicher wird gefeiert und ausnahmsweise mal nicht wegen ihrer Schönheit oder wegen einer dreisten Aktion, sondern aus dem einzig wahren Grund: Bier.

Auf jeder Party gibt es diesen einen Gast, der Bierflaschen auf besonders kreative Weisen öffnen kann. Man kann Flaschen mit dem Feuerzeug öffnen, mit den Zähnen, mit einem Gabelstapler, mit einem Blatt Papier, aber kaum eine Methode ist dabei so lässig wie die von Janna Schleicher.

Kick-Trick plötzlich ein Hit

Die schöne Kölnerin führte ihren "Kick-Trick" schon auf Partys auf, seit sie ihn im letzten Sommer von ihrem besten Freund gelernt hatte: "Schon beim ersten Versuch hat's geklappt – ich war total begeistert!", verrät sie im Express.

Das Netz teilt diese Begeisterung. Vor einer Weile ging Jannas Video viral und ist seitdem ein Dauerbrenner auf Facebook, WhatsApp und Co. Besonders jetzt, zur Grillsaison, hat der Trick wieder Konjunktur. Die Studentin ist darüber völlig verblüfft: "Ich kann mir das auch nicht erklären. Plötzlich tauchte mein Video auf ganz vielen Facebook-Seiten auf – ohne, dass ich es selber dort je hochgeladen hätte."

Auch interessant: Brauereien schlagen Alarm - Sie trinken zu wenig Bier!

So funktioniert der Trick

  1. Beide Bierflaschen, die zu öffnende und die, mit der geöffnet wird, müssen stabil gehalten werden.
  2. Der Kronkorken der unteren Flasche muss genau unter dem der oberen platziert werden.
  3. Dann braucht es nur noch einen gezielten Kick von unten gegen den unteren Flaschenboden und die obere Flasche ist auf.

Die geschlossene Flasche dürfte allerdings ziemlich schäumen, wenn man sie danach ebenfalls öffnet.

Janna warnt Anfänger, die es auch mal versuchen wollen: "Manchmal tritt man falsch – und holt sich ein paar gequetschte Finger. Aufhören werde ich damit aber sicher nicht." Viel Spaß beim Üben (geht übrigens auch mit alkoholfreiem Bier). 

Lesen Sie auch: Deshalb sollten Sie abgelaufenes Bier bloß nicht wegschütten.

ante

Auch interessant

Kommentare