+
Kaffe e im Büro - kein harmloser Genuss.

Igitt!

Sie trinken Kaffee im Büro? Hören Sie schnell damit auf!

  • schließen

Für viele gehört der tägliche Kaffee oder Tee zum Büroalltag. Diese erschreckenden Studienergebnisse könnten Ihnen die Lust darauf schnell vermiesen.

Brauchen Sie Kaffee, um durch den Arbeitstag zu kommen? Treffen Sie sich mit Ihren Kollegen zum Plausch in der Teeküche? Damit könnte gleich Schluss sein.

Tassen völlig verseucht

Eine Studie hat ergeben, dass bis zu 90 Prozent der Tassen am Arbeitsplatz mit Keimen verseucht sind. Auf 20 Prozent tummelten sich sogar Fäkalkeime, berichtet The Sun.

Die Studie wurde von Charles Gerba, einem Professor für Umweltmikrobiologie an der Universität von Arizona, durchgeführt und er hat auch gleich einen Grund für die Verunreinigungen identifiziert: In vielen Büroküchen werden die Tassen per Hand mit Schwämmen gespült.

Da sich niemand so richtig für diese Schwämme verantwortlich fühlt, werden sie selten gereinigt oder gar ersetzt. Das macht sie zu idealen Brutstätten für Keime aller Art.

Keimschleuder Kaffeemaschine: So eklig ist der Kaffee in Ihrem Büro

Eine einfache Lösung

Sollten Sie also in Ihrer Büroküche auch noch per Hand spülen, wird es Zeit für ein Gespräch mit dem Chef. Eine Spülmaschine ist nämlich die Lösung des Keimproblems. Wenn da nichts zu machen ist, bleibt Ihnen nur, Ihre Tasse jeden Abend mit nach Hause zu nehmen und dort im Geschirrspüler zu reinigen.

Lesen Sie auch: Dieser kleine Fehler ist schuld, dass Nudeln zusammenkleben

ante

Darum haben Sie manchmal so einen Heißhunger auf chinesisches Essen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wahrer Erkältungskiller: So kochen Sie eine gute Hühnerbrühe 
Mit dem nasskalten Herbstwetter sind auch die Erkältungen auf dem Vormarsch. Ein gutes Hausmittel dagegen ist eine heiße Hühnerbrühe, am besten selbstgemacht. So geht's!
Wahrer Erkältungskiller: So kochen Sie eine gute Hühnerbrühe 
Achtung: Sehen ihre Kartoffeln so aus? Dann gehören sie sofort in den Müll
"Keimende Kartoffeln unbedingt wegwerfen", wussten schon unsere Großmütter. Doch ab wann sind ausgetriebene Kartoffeln giftig? Und reicht es, sie einfach zu schälen?
Achtung: Sehen ihre Kartoffeln so aus? Dann gehören sie sofort in den Müll
Klassiker zur Herbstzeit: Leckere Kartoffelsuppe - noch heute ausprobieren
Herbst ist Suppen- und Eintopfzeit. Der Klassiker ist die Kartoffelsuppe. Heiß und herzhaft - so muss Kartoffelsuppe schmecken. Probieren Sie diese Rezept aus.
Klassiker zur Herbstzeit: Leckere Kartoffelsuppe - noch heute ausprobieren
Klassiker im Wirthaus: So gelingt Ihnen ganz einfach Schweinegeschnetzeltes mit Champignons
Warum ist das Geschnetzelte so beliebt? Liegt's am saftigen Fleisch, der Kombination mit Pilzen oder der feinen Soße? Kochen Sie den Restaurantklassiker nach.
Klassiker im Wirthaus: So gelingt Ihnen ganz einfach Schweinegeschnetzeltes mit Champignons

Kommentare