Schritt 1: Die einzelnen Champignons auf Küchenkrepp ausbreiten. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
1 von 6
Schritt 1: Die einzelnen Champignons auf Küchenkrepp ausbreiten. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
Schritt 2: Besonders fein wird der Geschmack, wenn man die Haut des Champignons rundherum abzieht. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
2 von 6
Schritt 2: Besonders fein wird der Geschmack, wenn man die Haut des Champignons rundherum abzieht. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
Schritt 3: Den Stiel so weit abschneiden, bis er mit dem Champignonkopf abschließt. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
3 von 6
Schritt 3: Den Stiel so weit abschneiden, bis er mit dem Champignonkopf abschließt. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
Schritt 4: Mit einem sauberen Pinsel den Champignon abbürsten, um auch noch den letzten Dreck zu entfernen. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
4 von 6
Schritt 4: Mit einem sauberen Pinsel den Champignon abbürsten, um auch noch den letzten Dreck zu entfernen. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
Schritt 5: Den Champignon in etwa ein Zentimeter dünne Scheiben schneiden. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
5 von 6
Schritt 5: Den Champignon in etwa ein Zentimeter dünne Scheiben schneiden. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
Schritt 6: Wer den Pilz besonders gleichmäßig klein schneiden möchte, kann ihn auch mit einem scharfen Eierschneider zerteilen. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
6 von 6
Schritt 6: Wer den Pilz besonders gleichmäßig klein schneiden möchte, kann ihn auch mit einem scharfen Eierschneider zerteilen. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn

Bürsten statt waschen

Tutorial: So putzt man Champignons

Champignons sind Allrounder: Sie schmecken im Risotto genauso wie auf der Pizza, im Salat oder im Eintopf. Doch das Thema Putzen wirft Fragen auf. Deshalb zeigt Spitzenkoch Jens Dannenfeld, wie es richtig geht.

Uelzen (dpa/tmn) - Champignons waschen oder abbürsten? Und wie viel vom Stiel wegschneiden? Jens Dannenfeld ist Koch in Uelzen. Er ist Mitglied der Jeunes Restaurateurs, einer Vereinigung junger Spitzenköche, und erklärt Schritt für Schritt, wie man Champignons am besten putzt:

1. Die einzelnen Champignons auf Küchenkrepp ausbreiten.

2. Für den feinen Geschmack zieht Dannenfeld die Haut des Pilzes rundherum mit einem scharfen kleinen Küchenmesser ab. So kann der Champignon auch Marinaden besser aufsaugen, etwa im Salat.

3. Den Stiel so weit abschneiden, bis er mit dem Champignonkopf abschließt.

4. Mit einem sauberen Pinsel den Champignon abbürsten, um noch den letzten Dreck zu entfernen. Auf keinen Fall sollte man die Pilze waschen, da sie sich sonst mit Wasser vollsaugen und ihren Geschmack verlieren.

5. Den Champignon weiterverarbeiten und zum Beispiel in ein Zentimeter dünne Scheiben schneiden.

6. Wer Zeit sparen will, kann den Pilz auch mit einem Eierschneider zerteilen. Einziges Manko: Oft sind diese Geräte nicht scharf genug. Dannenfeld empfiehlt als Alternative einen Trüffelhobel.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

So gesund sind Energy Balls und Gemüsechips
Ob selbst gemacht oder fertig gekauft: Angeblich gesunde Snacks und Süßigkeiten gibt es inzwischen reichlich. Experten sehen bei den Riegeln und Bällchen durchaus …
So gesund sind Energy Balls und Gemüsechips
Mit Zoodles werden sogar Kinder Gemüse-Fans
Gemüse, das wie Spaghetti oder Tagliatelle aussieht – das sind Zoodles. Im Vergleich zur klassischen Pasta sind sie kalorienärmer und vitaminreicher.
Mit Zoodles werden sogar Kinder Gemüse-Fans
Acht Fehler beim Kochen von Nudeln, die fast jeder macht - auch Sie?
Nudeln kochen ist das einfachste von der Welt? Sollte man meinen. Tatsächlich passieren diese Fehler häufiger, als man denkt. Wir sagen nur: abschrecken.
Acht Fehler beim Kochen von Nudeln, die fast jeder macht - auch Sie?
Was in einer Brotschale besonders gut schmeckt
Ob Salat, Gulasch oder geschmolzener Käse: Es gibt viele Gerichte, die sich in einem Laib Brot servieren lassen - natürlich ist die Hülle dabei zum Mitessen gedacht.
Was in einer Brotschale besonders gut schmeckt