+
Der beim Basteln übrig gebliebene Inhalt der Eier bleibt im Kühlschrank oder Gefrierfach frisch. Bild: Andrea Warnecke/dpa Foto: Andrea Warnecke

Praxistipp

Übrig gebliebene Eimasse einfrieren

Gerade um die Osterfeiertage herum steigt der Verbrauch von Eiern an. Damit keine Lebensmittel verschwendet werden müssen, gibt es verschiedene Tipps.

Bonn (dpa/tmn) - Wer zum Bemalen vor Ostern Eier auspustet, kann das Eigelb und Eiweiß im Kühlschrank abgedeckt etwa drei Tage lang aufheben. Alternativ kann man die Eimasse aber auch einfrieren.

Damit die Masse beim Herunterkühlen nicht geliert, sollte man sie vorher mit etwas Zucker und Salz vermengen, rät die Initiative "Zu gut für die Tonne".

Wenn das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten ist, müssen Eier nicht gleich in den Abfall. Werden sie bei mehr als 70 Grad erhitzt, so dass Eigelb und Eiweiß gerinnen, können sie noch zum Kochen oder Backen verwendet werden, erläutern die Experten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Warum trinkt man Weißbier eigentlich nur aus dem Glas?
Auf Stehpartys, Konzerten, nach Feierabend auf der Parkbank - Bier wird oft und gern direkt aus der Flasche getrunken. Nur Weißbier nicht, aber warum?
Warum trinkt man Weißbier eigentlich nur aus dem Glas?
Finger weg: Diese fünf Dinge sollten Sie im Restaurant nicht bestellen
Ein gemütlicher Abend im Restaurant kann ganz schnell unangenehme Folgen haben, wenn Sie diese fünf Dinge bestellen. Wir warnen Sie vor.
Finger weg: Diese fünf Dinge sollten Sie im Restaurant nicht bestellen
Sie dürfen kaputte Eier im Karton nicht austauschen – und das ist der Grund
Der Blick in den Eierkarton gehört im Supermarkt zum Standartprogramm und wenn Sie ein kaputtes Ei entdecken, tauschen Sie es sicher aus. Das dürfen Sie aber nicht. 
Sie dürfen kaputte Eier im Karton nicht austauschen – und das ist der Grund
Lidl ruft Meeresalgen-Salat zurück
Schlechte Nachrichten für Salat-Freunde: Lidl hat einen Meeresalgen-Salat aus dem Sortiment genommen. Als Grund gab der Lebensmitteldiscounter eine mögliche Belastung …
Lidl ruft Meeresalgen-Salat zurück

Kommentare