+
Natron oder Backpulver - beim Backen müssen Sie sich entscheiden.

Alltagsfrage

Was ist der Unterschied zwischen Natron und Backpulver?

  • schließen

Während bei uns Backrezepte in der Regel Backpulver verlangen, wird in den immer beliebter werdenden US-Rezepten Natron verwendet. Ist das dasselbe?

Soll ein Teig gut aufgehen und locker werden, kommt er nicht ohne Backpulver aus. Seitdem immer mehr amerikanische Rezepte beliebt werden, stehen Backbegeisterte nicht nur vor der Aufgabe "Cups" in Gramm und Milliliter umzurechnen, sondern sehen sich auch ungewöhnlichen Zutaten gegenüber. Dazu gehört auch Natron. Kann man es einfach durch Backpulver ersetzen?

Nein, Backpulver und Natron sind nicht dasselbe

Man könnte den Eindruck gewinnen, da Natriumhydrogencarbonat, also Natron, in Backpulver enthalten ist. Allerdings gesellen sich bei Letzterem auch noch Stärke und Säure zu dem basischen Stoff dazu. Diese reagieren mit dem feuchten Teig und beginnen dann, ihn durch Gasbläschen aufzulockern. Die Stärke verhindert dabei, dass die Säure bereits im trockenen Zustand mit dem Natron reagiert.

Bei Natron fehlen diese zusätzlichen Bestandteile. Deshalb enthalten Rezepte, die mit Natron arbeiten, andere saure Zutaten wie Joghurt, Buttermilch, saure Sahne und ähnliches. Fehlen saure Zutaten im Rezept, dann kommt Backpulver zum Einsatz. Logisch, oder? Wenn die Muffins, Cupcakes und Co. also gelingen sollen, wie es das Rezeptbild verspricht, halten Sie sich besser genau an die Zutatenliste.

Frisches Baguette mit nur vier Zutaten: So backen Sie den Klassiker einfach nach

Warum Natron und Backpulver gleichzeitig?

Es kann auch vorkommen, dass ein Rezept sowohl Natron als auch Backpulver verlangt. In diesem Fall enthält das Rezept Säure. Demgegenüber wird gerade die richtige Menge Natron gestellt, um die Säure zu neutralisieren. Diese reicht aber manchmal nicht aus, um den Teig aufgehen zu lassen. Also wird noch ein kleiner Teil Backpulver hinzugefügt.

Kein Backpulver im Haus? So können Sie es ersetzen

Mischen Sie einen Teelöffel Natron mit zwei Teelöffeln Weinsteinpulver entsteht Backpulver. Sie können die gleiche Menge verwenden, wie bei gekauftem Backpulver.

Kein Natron im Haus? So können Sie es ersetzen

Hier wird es etwas komplizierter. Natron ist im Backpulver enthalten. Um das Natron zu ersetzen, müssen Sie allerdings die dreifache Menge Backpulver verwenden, also für einen Teelöffel Natron, drei Teelöffel Backpulver. Das Problem ist, dass diese Menge Backpulver den Geschmack der Backware beeinflussen wird. Wenn Ihnen das egal ist, können Sie losbacken. Wenn nicht, sollten Sie lieber noch einmal in den Supermarkt laufen. 

Video: Sankt Maik Styling Tipps - Mehl-Shampoo und Natron-Deo

Lesen Sie auch: Backen Sie frisches Brot genial schnell und einfach - mit der Fünf-Minuten-Methode

ante

Pfeifen Sie auf das MHD: So erkennen Sie, ob ein Lebensmittel verdorben ist

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dutch-Oven-Rezept: Der "Dopf" ist der neueste Trend beim Grillen
Einen Gasgrill oder Kohlegrill kennt jeder. Bei Smokern, also Gerätschaften zum Räuchern, sieht die Sache schon anders aus. Aber was ist ein Dutch Oven?
Dutch-Oven-Rezept: Der "Dopf" ist der neueste Trend beim Grillen
Zucchini gefüllt mit Hack oder vegetarisch? So schmeckt es am besten
Zucchini gibt es derzeit im Überfluss und das ist auch gut so: Das milde Gemüse lässt sich vielseitig füllen und so ist einfach für jeden Geschmack etwas dabei.
Zucchini gefüllt mit Hack oder vegetarisch? So schmeckt es am besten
Saftiges Coleslaw - Mit diesem Rezept gelingt Ihnen die leckere Grill-Beilage
Genauso wichtig wie das Hauptgericht ist die Beilage, die Sie dazu servieren. Wenn Sie nicht immer das Gleiche auf den Tisch stellen wollen, ist Coleslaw ideal.
Saftiges Coleslaw - Mit diesem Rezept gelingt Ihnen die leckere Grill-Beilage
Muffins mal anders: Aus Fleisch und mit käsig-scharfem Topping
Die Idee ist nicht neu, das sei an dieser Stelle zugegeben: Ein süßes Gericht in ein herzhaftes umzuwandeln. Warum nicht mal mit Muffins ausprobieren?
Muffins mal anders: Aus Fleisch und mit käsig-scharfem Topping

Kommentare